Artikel Bild
Image
Technische Angaben von Bluetooth-Lautsprechern

Bei Bluetooth-Lautsprechern sind immer einige Fachbegriffe wie SPL, Frequenz, Watt, dB usw. zu finden. In diesem Artikel habe ich versucht die wichtigsten Begriffe einmal möglichst einfach zu erklären.

 

 

Die Größe eines Lautsprechers

Mein Eindruck aufgrund der vielen Testberichte ist bisher die folgende.

  • Lautsprecher mit größeren Treibern hatten eine höhere Lautstärke erreicht als Lautsprecher mit kleineren Treibern.
  • Größere Lautsprecher hatten meist auch größere Treiber und hatten einen kräftigeren Bass.
  • Größere Modelle hatten fast immer einen besseren klang als die kleineren.
  • Bluetooth-Lautsprecher mit höheren Watt Angaben waren meist lauter.

Das sind meine Eindrücke bei Bluetooth-Lautsprechern bisher. Allerdings kann man das nicht als allgemeingültig ansehen, da es natürlich auch möglich ist, kleine Treiber in ein großes Gehäuse zu packen oder die Wattleistung künstlich (unsinniger weise) zu erhöhen. Die Aussagen sind also nicht wissenschaftlich korrekt und deswegen werfen wir nun einen Blick auf die technischen Angaben und deren Bedeutung.

 

Die Bedeutung der Watt Angaben

Watt ist zuerst einmal eine Maßeinheit für die Leistung. Ich habe irgendwo im Web mal einen recht treffenden Satz gefunden, welche Bedeutung die Wattleistung bei einem Lautsprecher hat. Dieser Satz lautete etwa so:

Die Wattangabe könnte man mit dem maximalen Benzinverbrauch eines Autos vergleichen.

Jetzt sollte auch klar sein, das die Wattangabe kein Qualitätsmerkmal ist und relativ wenig aussagt. Die Watt-Angabe ist so zu verstehen, dass sie angibt wie viel Leistung der Lautsprecher aushalten kann. Ein Lautsprecher mit 50 Watt muss beispielsweise nicht lauter sein, als einer mit 30 Watt. Die Lautsprecher haben nämlich unterschiedliche Wirkungsgrade! Es ist also möglich einen Lautsprecher zu bauen der 100 Watt hat und lauter ist als ein Modell mit 500 Watt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Watt_(Einheit)

 

Watt RMS (Root Mean Square bzw. quadratischer Mittelwert ) - Sinusleistung - Musikleistung

RMS ist das Messverfahren mit dem die Leistung (Watt) gemessen wurde. Leider ist RMS nicht genormt und wird oft in der Werbung für Produkte verwendet. Die Sinusleistung (Sinus ist ein Dauerton und spielt bei Musik keine wirklich große Rolle) eignet sich außerdem nicht zur sinnvollen Charakterisierung eines Lautsprechers.

Wir sehen also, dass dieser Wert keine allzu große große Bedeutung hat.

Siehe dazu auch Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Musikleistung

 

Schalldruckpegel - SPL (Sound Pressure Level)

Der Schalldruckpegel(SPL) ist eine logarithmische Größe, welche die Stärke eines Schallereignisses angibt. Oft wird auch "dB SPL" genutzt.

Info: Eine reine SPL Angabe ohne Angabe der Messbedingungen ist relativ nutzlos. Messbedingungen sind z.B. : Testsignal, Frequenz, Dauer, Messtyp, Entfernung etc.

Beispielangabe beim Marshall Kilburn: Maximaler Schalldruckpegel: 100dB SPL@1M Ground plane 300Hz, 1%THD)

Dies bedeutet soviel wie: 100 dB Schalldruck beim Abstand von 1 Meter, Lautsprecher steht auf festem Boden, die Testfrequenz beträgt 300 Hertz, bei einer gesamten harmonische Verzerrung von 1%.

Ground plane: Der Lautsprecher und das Mikrofon werden auf einen festen flachen Untergrund gestellt. Beispielsweise ein Boden aus Beton oder Straßenasphalt.

THD: "Total Harmonic Distortion", deutsch: Gesamte harmonische Verzerrung bzw. Gesamtklirrfaktor. Ein niedriger Wert ist hier also besser!

Info: Der sogenannte Klirrfaktor und der THD sind zwei verschiedene Werte!

Einfluss des Abstands auf den dB Wert

Als Faustformel gilt, dass die Verdopplung des Abstands den dB-Wert um -6 dB senkt. Eine Halbierung des Abstands erhöht den Wert um +6 dB.

Abstand - Dezibel

Beispiel:

  • 100 dB in 1 Meter Abstand
  • 94dB in 2 Metern Abstand
  • 88 dB in 4 Metern Abstand

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Schalldruckpegel

https://de.wikipedia.org/wiki/Total_Harmonic_Distortion

 

Dezibel (dB)

Wir sind als Menschen eher gewohnt, dass sich mit der Verdopplung einer Zahl beispielsweise die Geschwindigkeit oder der Preis auch verdoppelt. Bei Dezibel-Angaben ist das nicht so!

Info: Eine Erhöhung um +10 dB sorgt dafür, dass wir ein Audiosignal als etwa doppelt so laut als zuvor Empfinden. Beispielsweise von 50 dB auf 60 dB.

Hier einige Beispiele für typische Schallquellen (Quelle Wikipedia).

  Abstand Schalldruck Schalldruckpegel*
Düsenflugzeug 30 Meter 630 Pa 150 dB
Gewehrschuss 1 Meter 200 Pa 140 dB
Schmerzschwelle am Ohr 100 Pa 134 dB
Gehörschäden bei 

kurzfristiger Einwirkung
am Ohr ab 20 Pa 120 dB
Diskothek 1 Meter 2 Pa 100 dB
Gehörschäden bei

langfristiger Einwirkung
am Ohr 360 mPa 85 dB
Normal sprechende Person 1 Meter 2-20 mPa 40-60 dB
Sehr ruhiges Zimmer am Ohr   20-30 dB

*unbewertet

 

Rauschabstand, SNR (Signal-Rausch-Verhältniss) auch S/R

SNR ist ein Maß für die Qualität bzw. Reinheit eines Nutzsignals (hier: Signal zur Datenübertragung von Audio), welches von einem Rauschsignal überlagert ist. SNR spielt in der Akustik eine wichtige Rolle.

Es gilt: Je größer der SNR-Wert, umso kleiner ist der Rauschpegel gegenüber dem Nutzpegel. Somit kann er auch leichter gefiltert werden. Hohe SNR Werte sind also positiv. Oft fehlen diese Angaben aber auch.

https://de.wikipedia.org/wiki/Signal-Rausch-Verhältnis

 

Frequenzbereich

Bei einem Lautsprecher wird der Frequenzbereich in aller Regel angegeben. 

Beispielsweise:

  1. Marshall Kilburn: 60Hz - 20.000 Hz
  2. JBL XTREME: 70Hz – 20.000 Hz
  3. Marshall ACTON: 50Hz - 22.000 Hz
Info: Von Hz nach kHz ist der Faktor 1000. 20kHz sind also 20.000 Hz

Die höchste Frequenz, die ein Mensch wahrnehmen kann ist vom Alter und dem Gesundheitszustand abhängig. Gesunde junge Menschen hören im Bereich von etwa 16 - 20.000 Hz. ich bin 33 und bei mir ist etwa bei 18.000 Hz Schluss.

Welche Frequenzen für welche Instrumente/Bereiche zuständig sind findest du hier: http://www.bluetooth-lautsprecher-infos.de/seite/wie-ich-teste#welche-bedeutung-haben-die-frequenzen-hz- unter dem Punkt "Welche Bedeutung haben die Frequenzen"

 

SPL dB Watt Audio
Kategorie

Über mich

Image
Hallo!

Hallo, mein Name ist Marco und ich schreibe die Artikel und führe die Testberichte auf dieser Seite durch. Die Links zu Onlineshops sind sogenannte Affiliatelinks und wenn ihr darüber etwas kauft, so erhält dieses Projekt eine kleine Werbevergütung. Für euch ändert das nichts am Endpreis des Produkts. Bitte den Adblocker ausschalten, ich bedanke mich.

Infos über die Redaktion und wie ihr das Projekt unterstützen könnt.

Zuletzt getestet

Produkt Test Sony SRS XB33 wide
5
Sony SRS-XB33 im Test - Bluetooth-Lautsprecher mit Disco-Lichtshow

Der Sony SRS-XB33 im Test. Lichtfunktionen, zwei Apps und dank Extra-Bass ein satter Klang.

Produkt Test Philips S6305 im Test wide
5
Philips S6305 im Test - 5.0 Bluetooth-Lautsprecher mit Licht

Heute gibt es meinen ersten Test eines Bluetooth-Lautsprechers von Philips

Produkt Test Marshall Stanmore II wide
6
Marshall Stanmore II im Test - Bluetooth-Lautsprecher ohne Akku

Heute gibt es ein weiteres Modell von Marshall im Test. Dieses mal den STANMORE II. Ein Bluetooth-Lautsprecher ohne Akku.

Comments

Bestseller Amazon

Leseempfehlungen

Was ist bei einem Bluetooth-Lautsprecher wichtig? In diesem Artikel erfährst du alles über die Technik und Funktionen und kannst dann entscheiden, was für dich persönlich wichtig ist!

Was ist eigentlich aptX und was genau hilft mir dieses Feature überhaupt bei einem Bluetooth-Lautsprecher? Brauche ich dieses Feature? All dies und mehr erfährst du in diesem Artikel.

Meine persönlichen Favoriten unter den Bluetooth-Lautsprechern für 2018. Zu allen Modellen gibt es einen ausführlichen Testbericht!