Der Tribit xSound Go im Test - Kleiner, wasserfester Bluetooth-Lautsprecher mit Trageschlaufe

Tribit xSound Go
Listenpreis: n. v.
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
EUR 35,99 bei Amazon
 
Vergleich hinzufügen

Produktgallerie

Heute schaue ich mir einen sehr kleinen Bluetooth 4.2 Lautsprecher von Tribit an, den xSound Go. Zum Zeitpunkt des Tests kostet dieser etwa 35 Euro.

 

Lieferumfang

Tribit xSound Go
Tribit xSound Go
Tribit xSound Go

Der Lieferumfang besteht aus der Anleitung (deutsch und englisch), einem Ladekabel und dem Lautsprecher samt Trageschlaufe.

 

Testvideo mit Mikrofontest und mehr.

 

Aufladen und Pairing

Rote LED
Rote LED
Rote LED
Ladekabel
Ladekabel
Ladekabel

Wie jeder andere Bluetooth-Lautsprecher auch, so muss auch dieser zuerst aufgeladen werden. Wenn er an den Strom angeschlossen wurde, dann beginnt die LED auf der Oberseite rot zu leuchten. Nach ca. 4-5 Stunden war der 4400 mAh Akku bei mir voll geladen und dann erlischt die rote LED. Mit voll geladenem Akku hält der Lautsprecher laut Hersteller bis zu 24 Stunden. Wie immer ist das ein optimaler Wert bei geringer Lautstärke. Rechnet eher mit 20 Stunden Laufzeit.

Um das Pairing zu aktivieren drücken und halten wir die Bluetoothtaste bis ein Signalton ertönt und die blaue LED schnell blinkt. Jetzt muss der Lautsprecher in den Bluetooth-Optionen des Smartphones ausgewählt werden. Die Verbindung erfolgt problemlos und auch hier ist wieder ein Signalton zu hören.

 

Bedienelemente und Anschlüsse

Tasten
Tasten
Tasten

Der Lautsprecher verfügt über 5 Tasten auf der Oberseite.

  1. Ganz links sehen wir die Powertaste und daneben die Status-LED
  2. Es gibt auch eine Bluetooth-Taste mit welcher der Bluetooth-Modus gewählt oder das Pairing aktiviert werden kann.
  3. Die Taste in Form eines Dreiecks ist die Multifunktionstaste. Mir dieser kann die Musik pausiert und fortgesetzt werden. Wenn man diese Taste jedoch schnell zweimal drückt so wird zum nächsten Lied gesprungen. Drücken wir sie dagegen schnell dreimal, so wird ein Lied zurück gesprungen.
  4. Mit der Plus- und der Minustaste kann dann noch die Lautstärke reguliert werden.

Wenn ihr einen Full-Reset durchführen möchtet, dann müsst ihr die Plus- und die Minustaste für fünf Sekunden drücken und halten. Auf der Rückseite befindet sich eine Gummiklappe und dahinter ist der Ladeanschluss und ein 3,5 mm Klinkeanschluss.

Info: Mit der Multifunktionstaste können auch Anrufe angenommen und beendet werden. Lange drücken um einen Anruf abzuweisen!

Verarbeitung & Design

Lautsprecher
Lautsprecher
Lautsprecher
Rückseite
Rückseite
Rückseite

Für einen Preis von 35 Euro wirkt die Verarbeitung solide und gut. Der Korpus des Lautsprechers ist mit griffigem Gummi überzogen und er wirkt generell schick und schlicht. Das Schutzgitter ist aus Metall und mittig ist der Name des Herstellers aufgedruckt. Hinten rechts auf der Rückseite des Lautsprechers befindet sich eine Halterung an der eine Tragelasche befestigt werden kann.

Der Lautsprecher ist IPx7 wasserfest. D.h. er könnte theoretisch in bis zu 1 Meter tiefes Wasser getaucht werden und das für 30 Minuten. Ausprobieren würde ich dies aber nicht, da dies nicht besonders viel Sinn ergibt. Der Lautsprecher wiegt 387 Gramm und ist 17 cm lang, 5,5 cm hoch und ca. 6 cm tief.

 

Gummifüße
Gummifüße
Gummifüße
xSound Go
xSound Go
xSound Go

Auf der Unterseite befinden sich vier kleine Gummifüße. Der Lautsprecher kann auch schräg aufgestellt werden. Das ist recht nützlich, weil er so direkt auf den Hörer ausgerichtet werden kann. Stellt den Lautsprecher am besten nicht auf Oberflächen die vibrieren, denn der Lautsprecher virbriert auch etwas. Das kann nämlich Vibrationen erzeugen die den Klang negativ beeinträchtigen. Die Knöpfe lassen sich auch gut drücken und ich kann hier keine Schwächen erkennen.

Schräge aufgestellt
Schräge aufgestellt
Schräge aufgestellt
Schräg
Schräg
Schräg

 

 

​Klangbewertung

Info: Wie ich bewerte findet sich hier: Testkriterien und wie ich teste. Außerdem findet ihr dort auch die Musikstücke die ich für die Hörprobe verwende.

 

Manuelle Hörproben (ich höre Musik und bewerte subjektiv)​

Der Lautsprecher hat kein aptX. Ich lese immer wieder, dass Leute mit Bluetooth-Lautsprechern Filme schauen und sich dann beschweren, dass der Ton asynchron zum Bild ist. Das kann immer vorkommen, wenn ein Modell nicht aptX fähig ist. Aptx ist ein Codec der geringere Latenzen erlaubt. Rechnet also immer mit einer Latenzen bei nicht aptX fähigen Geräten. Diese können je nachdem mehr oder weniger stark sein. Dem einen fällt es extrem auf und der Nächste merkt es nicht einmal.

Was ist aptx?: Was ist aptX - Nutzen und Technik bei Bluetooth-Lautsprechern?

Die maximale Lautstärke beträgt ca. 75 dB. Allerdings ist es absolut nicht empfehlenswert den Lautsprecher so laut aufzudrehen, weil er dann verzerrt und nicht mehr gut klingt. Ich habe festgestellt, dass 70% Lautstärke nicht überschritten werden sollten. Das sind dann etwa 68 dB. Deshalb sollte man sich auch recht nah an das Gerät begeben. Ein bis eineinhalb Meter sind optimal.

 

Analyse der Frequenzanalyse

Frequenzanalyse des Tribit xSound Go

Frequenzanalyse des Tribit xSound Go

Jetzt werfen wir aber einen Blick auf die Frequenzanalyse. Die Kurve ist recht durchwachsen. Der Bass ist natürlich nicht so stark, was bei der Größe aber zu erwarten war. Für diese Größe ist er aber trotzdem gut. Bei 3500 Hz gibt es einen plötzlichen Peak und dann gibt es ab ca. 11.000 Hz einen starken Abfall.

 

Frequenzanalyse des Tribit xSound Go im Vergleich zum Wharfedale Diamond 10.1
Frequenzanalyse des Tribit xSound Go im Vergleich zum Wharfedale Diamond 10.1

Frequenzanalyse des Tribit xSound Go im Vergleich zum Wharfedale Diamond 10.1

Ich habe die Kurve aber auch nochmal auf den Wharfedale Diamond 10.1 gelegt. Der direkte Vergleich ist hier zwar sinnlos, aber da ich dies mit jedem Lautsprecher mache ist hier eben die Grafik.

 

Spektrum

Spektrum des Tribit xSound Go
Spektrum des Tribit xSound Go

Spektrum des SoundLink Mini II

Mein Eindruck vom Klang ist für diese Größe gut. Natürlich gibt es bei dieser Größe und den Preis schwächen. Aber für die Größe und den Preis finde ich den Klang gut. Der Lautsprecher eignet sich aufgrund seines geringen Gewichts und seiner kompakten Form als kleines Radio auf dem Tisch beim Camping oder für den Urlaub. 

 

Testaufnahmen und Vergleiche

Hier die Testaufnahmen.

Wenn du Lautsprecher miteinander vergleichen möchtest kannst du das über die Vergleichsdatenbank machen.

Klangvergleich anzeigen

 

 

Mikrofontest

Der Lautsprecher kann auch zum Telefonieren bzw. Freisprechen verwendet werden und jetzt gibt es eine Testaufnahme mit dem Mikrofon.

 

Technische Daten

Tribit xSound Go
Der Tribit xSound Go im Test - Kleiner, wasserfester Bluetooth-Lautsprecher mit Trageschlaufe
Hersteller
Preis 20 - 50 EUR
Typ
mobil (mit Akku)
Betriebszeit 24
Ladezeit ca. 4-5 Stunden
Reichweite (Meter) 10
Audio-Übertragungsbereich
Bluetooth Version
Bluetooth 4.2
Features
Gewicht (Gramm)
387 Gramm
Wasserfest
IPx7
Größe
sehr klein
klein
Lautsprecher
2x 6W
Mikrofon
Ja
Modellname
xSound Go
Reichweite (Meter) 10
Sonstiges Bluetooth-Profile: A2DP, AVRCP, HFP, HSP

bluetooth 4.2

 

Fazit

Für einen Preis von ca. 35 Euro gibt es einen kleinen, leichten und schicken Lautsprecher. Den Klang empfinde ich für diese Größe auch als gut, aber ihr könnt den Lautsprecher maximal auf Zimmerlautstärke (eben die genannten 68 dB) stellen, sonst gerät der Klang aus der Balance. Wenn euch die Größe jedoch egal ist könnt ihr euch auch noch weitere Lautsprecher bis zu einem Preis von 40€ ansehen.

Das war ein weiterer Testbericht von mir und ich hoffe er hilft dir weiter. Den Link zum Produkt, weitere Infos und den Testartikel findest du in der Videobeschreibung. Das wars von mir, ich bin raus und wir sehen uns im nächsten Video.

 

Hersteller: 

Deine Merkliste

Noch keine Bluetooth-Lautsprecher um Vergleichen hinzugefügt. Lautsprecher-Liste anzeigen

Artikel

Bluetooth-Lautsprecher Kaufberatung

Bluetooth-Lautsprecher Kaufberatung

Was ist bei einem Bluetooth-Lautsprecher wichtig? In diesem Artikel erfährst du alles über die Technik und Funktionen und kannst dann entscheiden, was für dich persönlich wichtig ist! ...weiterlesen
Welchen Frequenzbereich höre ich überhaupt

Welchen Frequenzbereich höre ich überhaupt?

Da der Frequenzbereich bei Bluetooth-Lautsprechern eine wichtige Rolle spielt beschäftigen wir uns heute einmal mit der Frage: "In welchem Bereich höre ich überhaupt etwas?" ...weiterlesen
Vor- und Nachteile beim Laden von  Bluetooth-Lautsprechern über Netzteile oder USB-Kabel

Vor- und Nachteile von Netzteilen oder USB-Kabeln beim Laden von Bluetooth-Lautsprechern

Ist ein Bluetooth-Lautsprecher mit Netzteil zu bevorzugen oder ist ein USB-Kabel zum Laden doch  besser? Mit dieser Frage habe ich mich einmal auseinandergesetzt. ...weiterlesen
JBL XTREME und der XTREME 2

Der JBL XTREME und der XTREME 2 im Vergleich

In diesem Artikel habe ich den JBL Xtreme und den JBL Xtreme 2 verglichen. Beide Modelle habe ich aber auch vollständig in separaten Testberichten getestet, welche ihr im Artikel verlinkt findet. ...weiterlesen

Weitere Tests

Mighty Rock MD-6110

Mighty Rock MD-6110 im Test - Bluetooth-Lautsprecher mit Alugehäuse, SD-Kartenslot und Trageschlaufe

Mighty Rock MD-6110 im Test. Bluetooth-Lautsprecher im Aluminiumgehäuse. Außerdem verfügt er über einen SD-Kartenslot und eine Tragelasche. ...weiterlesen
Tribit XBass

Tribit XBoom im Test - 360° Bluetooth-Lautsprecher mit kräftigem Bass und Trageschlaufe

Der Tribit XBoom ist ein 360° Bluetooth-Lautsprecher mit zwei passiven Radiatoren, welche für einen kräftigen Bass sorgen. Wie sich der Lautsprecher so schlägt, erfahrt ihr in diesem Test. ...weiterlesen
AUKEY SK-S1

AUKEY SK-S1 im Test - Preiswerter, kleiner und schicker Lautsprecher im Metalldesign

Der AUKEY SK-S1 ist ein preiswerter Lautsprecher mit einem sehr edlen Design. ...weiterlesen
JBL XTREME 2 im Test

JBL XTREME 2 im Test - Bluetooth-Lautsprecher mit kraftvollem Bass

Heute schaue ich mir den Nachfolger des JBL XTREME an, den JBL XTREME 2. Es haben sich bei der Neuen Version einige Details verbesseert und auch der Klang hat sich etwas geändert.   ...weiterlesen
JBL BOOMBOX

JBL BOOMBOX im Test - Sehr großer Bluetooth-Lautsprecher mit MEGA-Bass

Heute teste ich einen sehr großen Lautsprecher, die JBL Boombox. Der Lautsprecher hat einen super Bass und wiegt stolze 5,2 Kilogramm. Die JBL Bassmaschine im Test. ...weiterlesen
DOSS SoundBox Pro

DOSS SoundBox Pro im Test - Bluetooth-Lautsprecher mit SD-Kartenslot und LED-Beleuchtung

Die Doss SoundBox Pro im Test. Kleiner Lautsprecher mit SD-Kartenslot und Licht. Stereo-Pairing ist ohne App möglich. ...weiterlesen

Amazon Bestseller