Bluetooth-Lautsprecher - Akku wechseln

Bluetooth-Lautsprecher Akku wechseln

Jeder mobile Bluetooth-Lautsprecher hat einen Akku verbaut, das sollte klar sein. Über diesen Akku bezieht der Lautsprecher den Strom, den er benötigt. Ich habe mich in diesem Artikel einmal mit dem Gedanken beschäftigt wie ein solcher Akku getauscht werden kann. 

 
Info: Wenn ihr Fehler macht dann könnt ihr den Lautsprecher irreparabel beschädigen oder euch verletzen! Ich übernehme keine Garantie oder Haftung für Fehler oder Verletzungen, welche aus euren Reparaturversuchen resultieren! Reparaturversuche erfolgen auf eigene Verantwortung!

Wann macht ein Akkutausch Sinn?

Wenn ein Lautsprecher nicht mehr lädt oder nur noch eine sehr kurze Laufzeit hat, dann kann es sein das der Akku hinüber ist. Auch wenn der Lautsprecher nicht angeht, kann es am Akku liegen. Um zu prüfen ob der Lautsprecher an sich noch funktionsfähig ist, empfiehlt es sich den Lautsprecher direkt mit dem Kabel an den Strom anzuschließen. Wenn er jetzt angeht, dann ist zumindest die Elektronik in Ordnung und es liegt wahrscheinlich am Akku. Allerding können es theoretisch auch noch andere Defekte sein. Eine Garantie, dass ein Akkutausch alle Probleme löst, gibt es also nicht.

 

Den Akku wechseln?

Marshall KILBURN Akku
Marshall KILBURN Akku
Marshall KILBURN Akku
Akku
Akku
Akku 

Zuerst einmal gibt es keine allgemeingültige Methode um einen Akku zu wechseln, denn jedes Modell verfügt meist über einen anderen Akku und der Akku ist auch immer anders verbaut. Deshalb zeige ich einige Beispiele(Videos unten) und halte den Artikel allgemeingültig. Oben im Bild sehen wir die Unterseite des Marshall Kilburn. Hier hat Marshall die beste Lösung gewählt, welches es für einen Akku gibt. Der Akku befindet sich nämlich unter einer zugänglichen Klappe auf der Unterseite des Lautsprechers. 

Info: Den Kilburn habe ich vor zwei Wochen gestestet und er ist einer meiner Favoriten: Marshall Kilburn im Test - Bluetooth-Lautsprecher im Retrodesign - Leichter Akkutausch möglich

 

Lautsprecher öffnen

Bevor ihr den Akku wechselt, müsst ihr in Erfahrung bringen wie der Lautsprecher geöffnet wird. Der beste Weg ist zuersteinmal auf google oder Youtube nach "Modellname Akkutausch" oder "Modellname öffnen" zu suchen. Es kann auch helfen auf Englisch (öffnen = open) zu suchen, da es dort mehr Ergebnisse gibt: "Modellname open". Ich empfehle euch dann ein paar dieser Videos anzuschauen, dann wisst ihr, was auf euch zu kommt und ob ihr überhaupt das Werkzeug besitzt um den Lautsprecher zu öffnen. Es ist nämlich so, das es je nach Modell recht schwer sein kann den Lautsprecher zu öffnen. Ich habe schon Modelle gesehen, wo der Gummi beispielsweise zuerst mit einer Heißluftpistole erwärmt werden musste bevor eine Abdeckung gelöst werden konnte.

Unten habe ich ein paar Videos für einige Modelle verlinkt. 

 

Allgemeine Tipps zu den Öffnungsmechanismen

Kommen wir jetzt zu einigen allgemeinen Tipps zum Öffnen von Geräten. Prüft zuerst ob es sichtbare Schrauben gibt. Ich entferne meist ersteinmal alle sichtbaren Schrauben. Dann schaue ich welche Teile sich lösen und ob es darunter weitere Schrauben gibt. Wenn dem so ist entferne ich die auch. 

Beispiel Schrauben
Beispiel Schrauben
Beispiel Schrauben
Deckel des UE Boom 2
Deckel des UE Boom 2
Deckel des UE Boom 2

 

Bei vielen Modellen sind Teile auch mit Clips befestigt. Dadurch sind dann keine Schrauben sichtbar und es ist auch auf den ersten Blick nicht ersichtlich wie das Gehäuse geöffnet wird. Ein gutes Beispiel hierfür ist der UE Boom 2. Dazu ist das Video von "Alternate Ways" recht interessant.

 

Im schlimmsten Fall ist bei einem Lautsprecher alles verklebt. Wenn das der Fall ist, kann man nur versuchen den Kleber mit einer Heißluftpistole zu lösen. Allerdings ist das ein recht kritischer und nerviger Prozess. Bei irgend einem Modell habe ich dazu ein Video gesehen. Leider habe ich vergessen es zu speichern.

Die beste Lösung ist eine leicht zugängige Klappe über die der Akku leicht zugängig ist. Wie das aussieht kann habe ich ja bereist oben gezeigt. Leider verzichten viele Hersteller darauf, weil eine Klappe mit Schrauben sich nicht so toll ins Design einpasst.

Zusammenfassung

  1. Schrauben
  2. Clips
  3. Verklebt
  4. Klappe

 

Ersatzakku

Als nächstes müsst ihr einen Ersatzakku besorgen. Am besten macht man das schon vorher, wenn es möglich ist, schon vorher in Erfahrung zu bringen, was für ein Akku verbaut ist. Wenn nicht, dann müsst ihr den Akku erst ausbauen und dann einen entsprechenden Ersatzakku kaufen(mit den gleichen Werten! Siehe Info oben). Unten im Bild sehen wir beispielsweise den Akku des Marshal KILBURN. Wir finden auf dem Akku folgende wichtige Informationen:

  1. Hersteller: Intertek
  2. Typ: LiI-Ion Polymer
  3. Modellnummer
  4. Volt: 14.8 V
  5. Kapazität: 2200 mAH

​Es ist wichtig, dass der Akku von den Daten her passend ist! Ansonsten kann es zu Defekten und anderen Problemen kommen. Im Idealfall kauft man genau den gleichen Akku nach. 

Info: Ihr seht hier auch, dass der Akku mit einem 4-Pin Stecker angeschlossen ist. Das macht den Wechsel bequem da der Akku an- und abgesteckt werden kann. Das ist nicht immer so und manchmal sind Akkus auch verlötet! Wenn dem so ist benötigt ihr einen Lötkolben und müsst auch einigermaßen Löten können.

 

Akku mit Daten
Akku mit Daten
Akku des Marshall KILBURN mit Daten

 

Videos

Normalerweise drehe ich die Videos immer selbst. Dies war hier jedoch nicht möglich und ich verlinke deswegen einige Videos von Youtube, welche durch andere Personen erstellt wurden. Hier einige Beispiele, damit ihr wisst, was auf euch zukommt.

UE BOOM 2https://www.youtube.com/watch?v=N-0Le7oibfc

Flip 3https://www.youtube.com/watch?v=T1SN9NrWV5U

JBL XTREMEhttps://www.youtube.com/watch?v=gLtp-8OgODE

Bose Soundlink Minihttps://www.youtube.com/watch?v=RenUP156okE

UE Megaboom: https://www.youtube.com/watch?v=LqQOkRMsMWI

 

 

Tags: 

Kategorie: 

Bilder

Amazon Bestseller