Bluetooth-Lautsprecher Kaufberatung

Bluetooth-Lautsprecher Kaufberatung

In diesem Artikel möchte ich auf die wichtigen Punkte eingehen, welcher bei der Kaufentscheidung für einen Bluetooth-Lautsprecher eine wichtige Rolle spielen. Manche technischen Details schneide ich hier nur oberflächlich an. Mit der Zeit werde ich jedoch viele und auch detaillierte Artikel in der Artikelsammlung veröffentlichen.

Wenn ihr weitere Vorschläge habt könnt ihr mich hier kontaktieren. Meine Testberichte findet ihr hier: Testberichte

 
Info: Ich empfehle euch diesen Artikel zu lesen bevor ihr euch die Bluetooth-Lautsprecher Testberichte anschaut, denn nicht für jeden sind alle Features gleich wichtig! Der eine will mehr Akku und der Nächste möchte unbedingt AptX und NFC.
Um nach Eigenschaften filtern zu können habe ich den: Profi-Filter erstellt.
 

 

1 . Mobil (mit Akku) oder stationär (Steckdose)

Es gibt Bluetooth-Lautsprecher mit Akku (mobil) und es gibt sie als stationäre Variante (Steckdose benötigt). Wer im Freien bei der Grillparty Musik hören möchte benötigt logischerweise einen Bluetooth-Lautsprecher mit integriertem Akku. Wenn ihr einen Lautsprecher für die Wohnung sucht dann ist ein stationärer Lautsprecher die richtige Wahl. Die stationären Lautsprecher verfügen oft noch über erweiterte Funktionen wie beispielsweise ein Radio, Spotify oder Netzwerkzugriff.

 

 

2 . Akku und Laufzeit (mobil)

Mobile Bluetooth-Lautsprecher haben einen integrierten Akku. Die Laufzeiten sind von Modell zu Modell unterschiedlich. Es gibt Lautsprecher deren Akku hält 10 Stunden und es gibt auch welche da sind es dann 24 Stunden.

Wichtige Info: Die Laufzeit ist von der Lautstärke (und auch von der Art der Musik) abhängig! Die Hersteller geben die Laufzeit des Akkus natürlich nicht mit Maximallautstärke an. Optimal wäre es natürlich, wenn angegeben würde, bei welcher Lautstärke die Akkulaufzeit gemessen wurde. Das habe ich bis jetzt jedoch noch nie in den technischen Daten als Angabe gesehen. Das heißt jetzt natürlich nicht, dass der Akku nur noch halb so lange hält, wenn ihr Metal hört :)

Ich erwähne das nur deswegen, damit ihr euch nachher nicht wundert, wenn der Lautsprecher statt 14 Stunden nur noch 11 Stunden hält. Reicht aber immernoch für jede Party.

 

3 . Outdoor/Spritzwassserfest?

Es gibt wasserfeste Bluetooth-Lautsprecher. Dabei wird in der Regel eine Schutzklasse in der Form IPXY angegeben. X steht hier für den Schutz gegen Berührung und Fremdkörper und Y steht für den Schutz gegen Wasser.

Folgende Tabellen stammen von Wikipedia und erläutern die einzelnen Kennziffern

Erste Kennziffer (X)

1. Kennziffer Bedeutung:
ISO 20653 DIN EN 60529 Schutz gegen Fremdkörper Schutz gegen Berührung
0 0 kein Schutz kein Schutz
1 1 Geschützt gegen feste Fremdkörper mit Durchmesser ab 50 mm Geschützt gegen den Zugang mit dem Handrücken
2 2 Geschützt gegen feste Fremdkörper mit Durchmesser ab 12,5 mm Geschützt gegen den Zugang mit einem Finger
3 3 Geschützt gegen feste Fremdkörper mit Durchmesser ab 2,5 mm Geschützt gegen den Zugang mit einem Werkzeug
4 4 Geschützt gegen feste Fremdkörper mit Durchmesser ab 1,0 mm Geschützt gegen den Zugang mit einem Draht
5K 5 Geschützt gegen Staub in schädigender Menge vollständiger Schutz gegen Berührung
6K 6 Staubdicht vollständiger Schutz gegen Berührung

 

Zweite Kennziffer (Y)

2. Kennziffer Bedeutung:
Schutz gegen Wasser
ISO 20653 DIN EN 60529
0 0 kein Schutz
1 1 Schutz gegen Tropfwasser
2 2 Schutz gegen fallendes Tropfwasser, wenn das Gehäuse bis zu 15° geneigt ist
3 3 Schutz gegen fallendes Sprühwasser bis 60° gegen die Senkrechte
4 4 Schutz gegen allseitiges Spritzwasser
4K   Schutz gegen allseitiges Spritzwasser mit erhöhtem Druck
5 5 Schutz gegen Strahlwasser (Düse) aus beliebigem Winkel
6 6 Schutz gegen starkes Strahlwasser
6K   Schutz gegen starkes Strahlwasser unter erhöhtem Druck, spezifisch für Straßenfahrzeuge
7 7 Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen
8 8 Schutz gegen dauerndes Untertauchen
  9 Schutz gegen Wasser bei Hochdruck-/Dampfstrahlreinigung, speziell Landwirtschaft
9K   Schutz gegen Wasser bei Hochdruck-/Dampfstrahlreinigung, spezifisch für Straßenfahrzeuge

 

Häufig vorkommende Schutzklassen bei Bluetooth-Lautsprechern

IPX4: Schutz gegen allseitiges Spritzwasser

IPX5: Schutz gegen Strahlwasser (Düse) aus beliebigem Winkel

IPX6: Schutz gegen starkes Strahlwasser

IPX7: Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen, 1 Meter tief für 30 Minuten. (Beispiel: JBL Charge 3)

 

Wann ist diese Feature wichtig?

Komplettes untertauchen (IPX7) halte ich nur selten für nötig. Wenn ihr den Lautsprecher beispielsweise am Pool oder auf einer Party (es könnte Regnen oder jemand verschüttet sein Bier) einsetzt ist es zu empfehlen mindestens IPX4 zu haben. 

 

 

4 . Bluetooth (Klassen, Reichweite, Profile, Versionen)

Versionen

Es gibt verschiedene Versionen des Bluetooth-Standards. Die Versionen 1-3 habe ich weggelassen, weil diese veraltet sind. Ich erwähne hier auch nur die wichtigen Features, die für Bluetooth-Lautsprecher eine Rolle spielen. Wenn ihr alles bis ins Detail wollt, verweise ich hier mal wieder auf Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Bluetooth#.C3.84ltere_Bluetooth-Versionen

Bluetooth 3 (2009)

Bluetooth 4 (2009) 

Energiesparender (Low Energy). Schnelle Verbindung und Übertragung möglich (Smart).

Bluetooth 4.1 (2014)

Bluetooth 4.2 (2014)

Ein noch Energiesparender Low Energy Modus. Höhere Übertragungsgeschwindigkeit.

Bluetooth 5.0 (2016)

 

EDR: EDR steht für "Enhanced Data rate". Datenübertragung bis zu dreimal schneller. Maximal 2,1 Mbit/s​.

 

Wir sehen also, dass ein Bluetoothlautsprecher mindestens 4.0 haben sollte. Im besten Falle sogar 4.2. Ich habe persönlich noch keinen Bluetooth-Lautsprecher gesehen der eine Version kleiner als 4.0 hatte.

 

Profile

Bluetooth hat verschiedene Profile. Hier kurz die wichtigen:

A2DP (Advanced Audio Distribution Profile): Dieses Profil erlaubt das Streaming von Audiodaten. Das hat jeder Bluetooth-Lautsprecher, denn das genau ist ja der Hauptsinn eines solchen.

AVRCP (Audio Video Remote Control Profile): Fernbedienung von Audio und Video. Eigenlicht auch immer vorhanden.

HSP (Headset Profile): Sprachausgabe per Headset

HFP (Hands Free Profile): schnurlose Telefonie im Auto

 

Klassen

Es gibt momentan drei verschiedene Klassen:

  1. Klasse 1: Bis zu 100 Meter Reichweite im Freien
  2. Klasse 2: Bis zu 50 Meter Reichweite im Freien 
  3. Klasse 3: Bis zu 10 Meter Reichweite im Freien

 

Wie viel Reichweite brauche ich?

Ich persönlich hatte bis jetzt kein Reichweitenproblem mit einem Bluetooth-Lautsprecher. Die Meisten von euch werden den Lautsprecher auch im Umkreis von maximal 5 Metern um sich haben. Alles andere macht auch keinen wirklichen Sinn, denn wieso sollte ich den Lautsprecher 20 Meter von mir entfernt positionieren? Natürlich mag es spezielle Einsatzzwecke geben, wo eine sehr hohe Reichweite sinn macht geben. Ob das bei euch zutrifft wisst aber nur ihr selbst.

Tipp: In den Testberichten erwähne ich eventuelle Verbindungsprobleme.

 

5 . Mikrofon/Freisprecheinrichtung/Telefonieren

Es ist auch möglich mit vielen Bluetoothlautsprechern zu telefonieren bzw. die Ausgabe (was der Anrufer sagt) erfolgt über den Lautsprecher. Dazu muss das Smartphone natürlich mit dem Lautsprecher verbunden sein. Dies wird in der Regel als Freisprecheinrichtung bezeichnet.

Zusätzlich gibt es aber auch Bluetooth-Lautsprecher, welche über ein eingebautes Mikrofon verfügen über welches dann auch telefoniert wird. Dies bedeutet quasi, dass der Lautsprecher wie ein Headset benutzt werden kann, nur dass er eben frei auf dem Tisch stehen kann. 

Tipp: Wenn ihr den Lautsprecher nur zum telefonieren benutzen wollt, dann gibt es bereits sehr günstige Modelle ab 15 Euro.

 

6 . Anschlüsse

Meiner Meinung nach sollte jeder Bluetooth-Lautsprecher mindestens einen AUX-Anschluss haben. Dieser Anschluss ermöglicht es nämlich auch nicht Bluetooth fähige Geräte damit zu verbinden. Beispielsweise einen alten iPod, welcher dann einfach mit einem normalen 3,5 mm Klinkekabel mit dem Lautsprecher verbunden werden kann.

Die meisten Bluetooth-Lautsprecher verfügen über einen Micro-USB Anschluss. Über diesen wird nämlich der integrierte Akku aufgeladen.

 

7 . Welche Bedeutung hat die Watt Zahl?

Bei Lautsprechern wird oft eine Wattzahl angegeben. Nun stellt sich die Frage ob mehr Watt nun besser oder nicht? Diese Frage ist nicht einfach zu beantworten weil es hier etwas technischer wird. Ich halte es deswegen kurz und vereinfacht. Lautsprecher haben unterschiedliche Wirkungsgrade, was wiederum bedeutet, dass ein 50 Watt Lautsprecher lauter sein kann als einer mit 150W. Wir sehen also, dass wir diesen Wert nicht einfach nach seiner Zahl bewerten können.

Info: Watt sagt aus, wie viel Verstärkungsleistung der Lautsprecher verträgt.

 

8 . Was ist aptX und brauche ich das?

aptX ist ein proprietärer Codec der bei Bluetooth für die Übetragung der Daten genutzt wird. Proprietär bedeutet, dass ein Hersteller für die Nutzung von aptX Lizenzgebühren zahlen muss und deswegen sind aptX Produkte dann eventuell leicht teurer als die ohne. Der Vorteil von aptX ist der, dass die Audioqualität besser ist und vorallem hat aptX eine geringere Latenz (Verzögerung).

Bringt uns die Latenzverzögerung beim Musik hören etwas? Meiner Meinung nach nicht wirklich. Bringt uns die Audioqualität mehr? Theoretisch schon, allerdings konnte ich bei meinem Experiment keinen wirklichen Unterschied feststellen. Ich vermute das sich die Qualität bei aptX erst bemerkbar macht wenn man dementsprechend teures Hi-Fi Equipment nutzt. 

Info: Wenn ihr den Lautsprecher verbindet um den Ton eines Films darüber auszugeben, dann kann die geringere Latenz von nutzen sein. Wieso? ganz einfach deswegen, dass es passieren könnte dass der Film durch Latenz die Lippensynchronisation verlieren kann.

 

9 . Frequenzbereiche

Welchen Frequenzbereich höre ich überhaupt?

 

10 . Sonstiges und besondere Funktionen

Farbauswahl

Mir persönlich ist die Farbe meist egal, solange es nicht gerade neongrün, rosa oder lila ist. Teurere Modelle von Markenherstellern gibt es allerdings oft in verschiedenen Farben. Günstige Modelle dagegen, gibt es oft nur in einer Farbe.

Automatisches Abschalten

Die meisten Bluetooth-Lautsprecher schalten sich automatisch ab, wenn sie eine Zeit lang kein Signal empfangen.

Multi-Pairing

Mit Multi-Pairing können mehrere Geräte (meist eben Smartphones) mit dem Lautsprecher verbunden werden.

NFC

NFC steht für "Near Field Communication". Mit NFC kann eine Verbindung kinderleicht hergestellt werden. Dazu wird beispielsweise das Smartphone einfach an den Lautsprecher gehoben und verbindet sich dann automatisch. 

Info: Es müssen beide Geräte NFC fähig sein, damit das funktioniert!

Gewicht und Größe

Je nachdem was ihr mit dem Lautsprecher vorhabt, spielt das Gewicht eine Rolle. Wenn ihr ihn z.B. mit in den Urlaub nehmen möchtet, dann wollt ihr euer Gepäcklimit nicht schon alleine mit einem 3 Kg schweren Lautsprecher schmälern. Das Gewicht und die Größe spielen einfach dann eine Rolle, wenn ihr den Lautsprecher ohne Auto transportieren wollt oder müsst.

Ladezeit

Die integrierten Akkus der Lautsprecher müssen natürlich aufgeladen werden. Meist ist es so, dass die Ladezeit länger ist, je größer der Akku ist.

Automatisches wiederverbinden

Wenn der Lautsprecher eingeschaltet wird verbindet sich das Smartphone automatisch wieder damit, zumindest dann, wenn es zuletzt damit verbunden war.

Kompabilität zu Smartphone OS

Manche Hersteller haben eventuell Apps für die Lautsprecher. Ihr solltet also auch prüfen ob die für euer Smartphone OS verfügbar sind. Es wird in der Regel auch angegeben mit welchem OS der Lautsprecher kompatibel ist. Android hat bei mir bisher immer funktioniert und Apple iOS ist meist auch mit angegeben.

Tags: 

Kategorie: 

Bilder

Amazon Bestseller