2 Original BT130A im Test - Stereo-Paar Bluetooth-Lautsprecher mit LED

2 Original BT130A
Listenpreis: n. v.
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
EUR 70,99 bei Amazon
 
Vergleich hinzufügen

Produktgallerie

Heute teste ich ein Bluetooth-Lautsprecher Paar einer mir bis jetzt unbekannten Marke. Es handelt sich dabei um den 2 Original BT130A, ein Paar Bluetooth-Lautsprecher.

 

Lieferumfang

Lieferumfang des 2 Original BT130A
Lieferumfang des 2 Original BT130A
Lieferumfang des 2 Original BT130A

Der Lieferumfang:

  • 2x Lautsprecher
  • ​2x Tasche
  • Anleitung (Deutsch und weitere)
  • Ladekabel
  • 3,5 mm Klinkekabel

 

Hier mein Video zum Artikel. Mit Testaufnahmen und mehr.

 

Aufladen & Pairing

Ladekabel
Ladekabel
Ladekabel
Rote LED
Rote LED
Rote LED

Wie immer, laden wir die Lautsprecher im ersten Schritt auf. Dazu werden beide Lautsprecher mit dem beiliegenden USB-Splitter-Kabel an den Strom angeschlossen. Sobald der Strom fließt, leuchtet eine rote LED im Lautsprecher auf. Die Ladedauer beträgt ca. 3-4 Stunden und wenn der Akku voll geladen ist, dann leuchten die LEDs grün auf. Der voll geladene Akku hält für einen Betrieb von bis zu 10 Stunden. Wie immer ist die Betriebszeit aber auch von der Lautstärke abhängig.

Als nächstes schalten wir den ersten Lautsprecher an. Dazu muss die An- Austaste ca. 5 Sekunden gedrückt und gehalten werden. Der Lautsprecher geht jetzt automatisch in den Pairingsmodus. Jetzt öffnen wir das Smartphone und wählen hier den BT-A130 aus. Der Lautsprecher gibt bei erfolgreicher Verbindung dann einen Ton von sich.

Jetzt ist allerdings nur ein Lautsprecher verbunden, allerdings können wir auch beide gleichzeitig verbinden. Deswegen schalten wir den ersten Lautsprecher nun wieder ab. Jetzt drücken wir die Powertaste von beiden Lautsprechern gleichzeitig fünf Sekunden lang. Beide gehen an und nach ca. 15 Sekunden verbinden sich die beiden Lautsprecher und es ertönt ein Signalton. Die Taste vorne blinkt bei einem der Lautsprecher und symbolisiert uns, dass dies der linke Kanal ist. Der andere Lautsprecher, dessen Taste permanent leuchtet ist rechts.

Mit Klinkekabel verbunden
Mit Klinkekabel verbunden
Klinkekabel
Smartphone
Smartphone
Smartphone

Jetzt, sollte die Verbindung automatisch wiederhergestellt werden. Der Lautsprecher taucht in den Bluetooth-Einstellungen zweimal auf, sind ja auch zwei Lautsprecher. Einer der beiden ist der korrekte. D.h wenn keine Verbindung zustande kommt, dann wählt den zweiten aus. Dann sollte es gehen.

Es kann allerdings auch nur ein Lautsprecher verbunden werden. Wenn wir dann Stereo möchten, können wir den zweiten einschalten und das Klinkekabel dazu nutzen, den Line-Out des bereits verbunden, mit dem Line-In des zweiten Lautsprechers zu verbinden. Jetzt haben wir Stereo-Klang.

Als letzte Möglichkeit kann der Lautsprecher auch direkt per Kabel mit dem Smartphone verbunden werden. Dazu wird das Smartphone mit dem Line-In des Lautsprechers verbunden.

 

Elemente

Anschlüsse
Anschlüsse
Anschlüsse auf der Rückseite

Auf der Rückseite der Lautsprecher befinden sich drei Anschlüsse. Der LINE-OUT Anschluss gibt ein Audiosignal ab und der LINE-IN erhält ein Audiosignal. Was angeschlossen wird habe ich vorhin bereits erklärt. Ganz rechts befindet sich dann noch der 5V Ladeanschluss in Form eines Mikro-USB Anschlusses. Die Lautsprecher haben im Inneren LEDS, welche blinken bzw. leuchten. Möchte man die LEDs deaktivieren, so muss die Taste auf der Vorderseite schnell zweimal gedrückt werden. Schaltet man den Lautsprecher allerdings wieder aus und dann erneut an, so leuchten die LEDs wieder. D.h. wer das Geblinke nicht mag, muss dies nach jedem Einschalten erneut deaktivieren.

 

Verarbeitungsqualität

Bass-Loch
Bass-Loch
Bass-Loch
Lautsprecher
Lautsprecher
Lautsprecher

Die Lautsprecher sehen zuerst einmal recht schick aus. Die Oberseite besteht aus einem Metall, welches verchromt ist und daher wie ein Spiegel wirkt. Ein Nachteil ist natürlich, dass eine solche Oberfläche leicht verkratzt und ihr jeden Fingerabdruck sehen könnt. Die Seitenwände bzw. der Hauptkorpus besteht aus solidem durchsichtigen Kunststoff. Da der Korpus transparent ist, können wir das Innenleben des Lautsprechers gut sehen. Die Lautsprecher leuchten außerdem im Dunkeln, wechseln ihre Farbe und leuchten auch zur Musik dementsprechend. Im Video oben zeige ich das genauer. Auf der Rückseite sehen wir ein kleines Loch bzw. einen Ausgang. Das ist der Luft-Ausgang bzw. die Bassröhre.

LEDs
LEDs
LEDs
LED grün
LED grün
LED grün

Ein Lautsprecher wiegt ca. 268 Gramm und ist 6 cm hoch, sowie 6,5 cm tief und 6,5 cm breit. Die Verarbeitung wirkt gut und das Design ist auf jeden Fall schick. Aber wie wir ja wissen ist Design immer eine Geschmackssache.

 

​Klangbewertung

Info: Wie ich bewerte findet sich hier: Testkriterien und wie ich teste. Außerdem findet ihr dort auch die Musikstücke die ich für die Hörprobe verwende.

 

Manuelle Hörproben (ich höre Musik und bewerte subjektiv)​

Die Lautsprecher sind sehr klein und nach meiner bisherigen Erfahrung war es so, dass kleine Lautsprecher fast immer weniger Bass besaßen als die größeren Modelle. Dies ist auch beim 2 Original BT130A der Fall. Wenn ich ein klassisches Stück wie die Pianoversion von "where is my mind" höre klingt dieses Stück zunächst ganz passabel. Allerdings gibt es hier auch kaum Bass im Lied selbst. Als nächstes habe ich etwas Metal, Pop und Rap gespielt. Hier hört man deutlich, dass der Bass nicht stark genug ist (hört man auch in der Testaufnahme im Video). Verwundert hat mich das bei dieser Größe aber nicht wirklich. Das Gehäuse vibriert bei Basssequenzen auch nicht wirklich.

Wenn man die Lautsprecher normal hinstellt, so sind diese nach oben ausgerichtet. Ich hatte sie für meine Hörtests immer hingelegt und auf mich ausgerichtet, weil der Klang so besser ist.

Die Abdeckung des Lautsprechers ist aus Metall und hat einige Löcher. Das sieht gut aus, akustisch wäre es aber vermutlich(das ist eine reine Vermutung von mir) sinnvoller ein Gewebe zu nutzen, dass den Schall großflächig durchlässt. Wenn ich mich im 90° Winkel auf Höhe des Lautsprechers positioniere, so klingt er etwas klarer als wenn ich ihn normal auf den Tisch stelle. 

 

Analyse der Frequenzanalyse

Frequenzanalyse
Frequenzanalyse

Frequenzanalyse 2 Original BT130A

Wie immer werfe ich jetzt noch einen Blick auf die Frequenzanalyse. Wir sehen hier, dass die Kurve recht durchwachsen verläuft. Ganz am Anfang, in den sehr tiefen Bass-Frequenzen sehen wir, dass der Lautsprecher schwach ist. Das bestätigt meine Einschätzungen zum Bass. Nach dem Bassbereich fällt die Kurve stetig ab und hat auch einen Ausreißer bei 6500 Hz und eine extreme Ausreißer im Bereich von 11.000 Hz.

Der Verlauf erinnert mich etwas an den iClever IC-BTS02, welchen ich letztes Jahr getestet habe. Dieser hat auch etwa dieselbe Größe wie der 2 Original BT130A.

 

Vergleich
Vergleich

Wharfedale Diamond 10.1 im Vergleich zum 2 Original BT130A

Ich habe die Kurve des Wharfedale grün eingefärbt und die Deckkraft reduziert um beide grob zu vergleichen. 

 

Spektrum

Spektrum 2 Original BT130A
Spektrum 2 Original BT130A

Technische Daten

[view:produkt_daten=page=453]

Irgendwie sind die Angaben auf der Verpackung und der Amazon Beschreibung unterschiedlich. In Klammern habe ich das ergänzt, was auf der Verpackung steht.

Bluetooth-Version: CSR4.0 (Verpackung sagt 4.1)
Frequenz: 50 Hz-20 kHz (Verpackung sagt 70Hz - 20 kHz)
SNR: ≥75 dB
Verzerrung: <1%
Lautsprechergröße: 40mm 4 Ohm (Ω)
Batteriekapazität: 2450mAh 7,4V (pro Lautsprecher 1700 mAH)
Ladezeit: ca. 3,5 Stunden
Spielzeit: 10 Stunden
Produktmaterial: PC
Stromversorgung: 9V 1A Adapter
Ausgangsleistung: RMS 8W * 2 (Verpackung sagt 7W)
Schnittstelle: DC IN / φ 3,5 mm LINE IN

 

Mein Fazit

Die Lautsprecher kosten zusammen, zum Zeitpunkt dieses Tests etwa 62 Euro. Die Lautsprecher leuchten im Dunkeln in verschiedenen Farben. Ich persönlich legen keinen Wert auf Beleuchtung, der ein oder andere aber eventuell schon. Ein Vorteil ist auch, dass man die beiden Lautsprecher per Kabel oder Bluetooth verbinden kann und somit Stereoton hat. Das Design ist wirklich schick und auf jeden Fall etwas Neues. Die Verarbeitung wirkt gut, aber der Klang hat die bereits erwähnten Schwächen. Wie gesagt, es sind sehr kleine Lautsprecher, also erwartet hier nicht zu viel.

Da der Preis für eine unbekannte Marke recht hoch ist, will ich hier noch zwei andere Modelle erwähnen. Den JBL Flip 3 bekommt man nämlich auch schon für 69 Euro. Ein interessantes kompaktes Modell ist außerdem der Mifa F10. Der hat mehr Bass und klingt meinem Empfinden nach besser. Er kostet momentan ca. 20 Euro.

Das war ein weiterer Testbericht von mir und ich hoffe er hilft euch weiter. 

 

Hersteller: 

Deine Merkliste

Noch keine Bluetooth-Lautsprecher um Vergleichen hinzugefügt. Lautsprecher-Liste anzeigen

Artikel

Bluetooth-Lautsprecher Kaufberatung

Bluetooth-Lautsprecher Kaufberatung

Was ist bei einem Bluetooth-Lautsprecher wichtig? In diesem Artikel erfährst du alles über die Technik und Funktionen und kannst dann entscheiden, was für dich persönlich wichtig ist! ...weiterlesen
Welchen Frequenzbereich höre ich überhaupt

Welchen Frequenzbereich höre ich überhaupt?

Da der Frequenzbereich bei Bluetooth-Lautsprechern eine wichtige Rolle spielt beschäftigen wir uns heute einmal mit der Frage: "In welchem Bereich höre ich überhaupt etwas?" ...weiterlesen
Vor- und Nachteile beim Laden von  Bluetooth-Lautsprechern über Netzteile oder USB-Kabel

Vor- und Nachteile von Netzteilen oder USB-Kabeln beim Laden von Bluetooth-Lautsprechern

Ist ein Bluetooth-Lautsprecher mit Netzteil zu bevorzugen oder ist ein USB-Kabel zum Laden doch  besser? Mit dieser Frage habe ich mich einmal auseinandergesetzt. ...weiterlesen
JBL XTREME und der XTREME 2

Der JBL XTREME und der XTREME 2 im Vergleich

In diesem Artikel habe ich den JBL Xtreme und den JBL Xtreme 2 verglichen. Beide Modelle habe ich aber auch vollständig in separaten Testberichten getestet, welche ihr im Artikel verlinkt findet. ...weiterlesen

Weitere Tests

Mighty Rock MD-6110

Mighty Rock MD-6110 im Test - Bluetooth-Lautsprecher mit Alugehäuse, SD-Kartenslot und Trageschlaufe

Mighty Rock MD-6110 im Test. Bluetooth-Lautsprecher im Aluminiumgehäuse. Außerdem verfügt er über einen SD-Kartenslot und eine Tragelasche. ...weiterlesen
Tribit XBass

Tribit XBoom im Test - 360° Bluetooth-Lautsprecher mit kräftigem Bass und Trageschlaufe

Der Tribit XBoom ist ein 360° Bluetooth-Lautsprecher mit zwei passiven Radiatoren, welche für einen kräftigen Bass sorgen. Wie sich der Lautsprecher so schlägt, erfahrt ihr in diesem Test. ...weiterlesen
Tribit xSound Go

Der Tribit xSound Go im Test - Kleiner, wasserfester Bluetooth-Lautsprecher mit Trageschlaufe

In diesem Test habe ich mir den Tribit xSound Go einmal genau angeschaut. Ein kleines und leichtes Modell, welches IPx7 wasserfest ist und über eine Tragelasche verfügt. ...weiterlesen
AUKEY SK-S1

AUKEY SK-S1 im Test - Preiswerter, kleiner und schicker Lautsprecher im Metalldesign

Der AUKEY SK-S1 ist ein preiswerter Lautsprecher mit einem sehr edlen Design. ...weiterlesen
JBL XTREME 2 im Test

JBL XTREME 2 im Test - Bluetooth-Lautsprecher mit kraftvollem Bass

Heute schaue ich mir den Nachfolger des JBL XTREME an, den JBL XTREME 2. Es haben sich bei der Neuen Version einige Details verbesseert und auch der Klang hat sich etwas geändert.   ...weiterlesen
JBL BOOMBOX

JBL BOOMBOX im Test - Sehr großer Bluetooth-Lautsprecher mit MEGA-Bass

Heute teste ich einen sehr großen Lautsprecher, die JBL Boombox. Der Lautsprecher hat einen super Bass und wiegt stolze 5,2 Kilogramm. Die JBL Bassmaschine im Test. ...weiterlesen

Amazon Bestseller