Bluetooth-Lautsprecher im Test- iClever IC-BTS07

Bluetooth-Lautsprecher im Test- iClever IC-BTS07
Listenpreis: n. v.
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
EUR 20,99 bei Amazon
 
Vergleich hinzufügen

Produktgallerie

Heute teste ich meinen ersten Bluetooth-Lautsprecher mit kompakter Bauweise. Es handelt sich dabei um den IC-BTS07 von iClever, welchen ich mir in diesem Testartikel sehr genau ansehen werde. Zum Zeitpunkt dieses Tests kostet er ca. 30 Euro.

 

Lieferumfang

Lieferumfang des iClever IC-BTS07

 

Der Lieferumfang besteht aus folgenden Elementen:

  1. Bluetooth-Lautsprecher
  2. USB-Ladekabel
  3. Klinkekabel
  4. Anleitung (Englisch)
  5. Garantie/Infozettel

Als nächstes kommen wir direkt zu meinem Testvideo mit Unboxing, Soundtest und mehr. Das Video enthält nicht alle Informationen, sondern der Artikel beinhaltet noch einige weitere Infos.

 

Verarbeitungsqualität

Knöpfe
Lautsprecher

Der Lautsprecher kostet momentan knappe 30 Euro bei Amazon und ist meiner Meinung nach sehr gut verarbeitet und sieht außerdem noch schick aus. Das rote Gitter vorne ist aus Metall und die schwarzen Bereiche sind aus Gummi. Der Lautsprecher wiegt 454 Gramm und hat die folgenden Maße. Er ist 16 cm breit, 7,5 cm hoch und 5 cm tief. Alles in allem ist er sehr solide.

 

Anschlüsse

Abdeckung
Anschlüsse

​Auf der Rückseite gibt es eine Gummiabdeckung. Wird diese beiseite gezogen, so kommen darunter zwei Anschlüsse zum Vorschein. Der runde Anschluss links ist der AUX Anschluss. Über diesen Anschluss kann ein Gerät, welches kein Bluetooth hat mit dem Lautsprecher verbunden werden. Das Verbindungskabel dafür ist im Lieferumfang enthalten. Dieser Anschluss ist z.B. für einen iPod oder einen alten CD-Spieler ohne Bluetooth gedacht. Der rechte Anschluss ist ein Micro-USB Anschluss und über diesen wird der Lautsprecher bzw. der Akku darin, aufgeladen. Der runde Schalter ganz rechts ist der An- und Ausschalter

Pairing/Verbindung mit dem Smartphone oder Tablet

Sobald der Lautsprecher angeschaltet wird begibt er sich in den Pairing-Modus und die blaue LED vorne hinter dem Gitter blinkt. Jetzt muss auf dem Smartphone nur das Menü aufgerufen werden, wo die Bluetooth Geräte gelistet sind und dort der Text IC-BTS07 angetippt werden und schon sind Lautsprecher und Smartphone verbunden. Der Lautsprecher merkt sich übrigens die Verbindung. Schalte ich den Lautsprecher aus und wieder an, so muss ich das Pairing nicht erneut durchführen.

 

Knöpfe und Bedienung

Knöpfe auf der Oberseite
Knöpfe

​Auf der Rückseite haben wir den bereits erwähnten An- und Ausknopf, aber kommen wir nun zu den vier Knöpfen auf der Oberseite. Dies sind (von links nach rechts):

  1. Modusknopf
  2. MFB/Multifunktionsknopf
  3. Minus
  4. Plus

Mit dem Modusknopf kann zwischen Bluetooth und AUX gewechselt werden. Der Multifunktionsknopf hat gleich mehrere Aufgaben. Läuft Musik und ihr drückt diesen, so pausiert die Musik. Wird er erneut gedrückt, so geht die Musik weiter. Bei einem ankommenden Anruf wird dieser über einen kurzen Druck des Multifunktionsknopfs angenommen. Wird dieser während eines Anrufs kurz gedrückt, so wird aufgelegt. Wird der Multifunktionsknopf bei einem ankommenden Anruf gedrückt und gehalten (ca. 2 Sekunden), so wird dieser Anruf abgelehnt.

Als nächstes kommen wir zum Plus und Minus-Knopf. Wird der Minus-Knopf kurz gedrückt, so wird ein Lied zurück gesprungen. Hält man den Minusknopf gedrückt, so wird die Lautstärke reduziert. Beim Plus-Knopf läuft das ganze vorwärts ab. Wird dieser kurz gedrückt, so wird ein Lied nach vorne gesprungen. Drückt und hält man ihn, so wird die Lautstärke erhöht.

Info: Es ist ungewohnt, dass der Plus/Minusknopf gehalten werden muss um die Lautstärke zu erhöhen. Denkt man jedoch genauer darüber nach so ist es besser, dass ein einfaches Drücken vor und zurück spring und ein längeres Drücken die Lautstärke verändert. Die Meisten werden nämlich vor/zurück öfter nutzen als die Lautstärke. Ich persönlich habe die Lautstärke des Lautsprechers auf Maximum gestellt und regle die Lautstärke sowieso nur übers Smartphone.

Der Lautsprecher gibt bei einigen Ereignissen​ spezielle Töne von sich. Beispielsweise beim Anschalten und bei Verbindung mit dem Handy. Falls der Batteriestand unter 15% fällt gibt es außerdem einen Hinweis per Stimme. Eine praktische Sache.

Mikrofon

Oben auf dem Bild seht ihr einen ganz kleinen Punkt links neben der Taste mit dem "M". Dies ist ein Mikrofon und der Lautsprecher kann damit sozusagen als Freisprecheinrichtung genutzt werden. Der Lautsprecher unterstützt auch das sogenannte HFP (Hands Free Profil).

 

​Klangbewertung

Info: Wie ich bewerte findet sich hier: Testkriterien und wie ich teste. Außerdem findet ihr dort auch die Musikstücke die ich für die Hörprobe verwende.

 

Manuelle Hörproben (ich höre Musik und bewerte Subjektiv)​

Wie immer bewerte ich die Tonqualität im Verhältnis zur Preisklasse. Ich habe Musik abgespielt und den Ton mit meinem Samson G-Track aufgezeichnet um euch einen Eindruck zu vermitteln. Natürlich kann ich den Ton nicht 100% so aufzeichnen wie ich ihn höre und außerdem werden eure Lautsprecher/Kopfhörer den Ton auch wieder anders ausgeben. Es geht hier wie gesagt nur um einen Eindruck. Den Soundttest bzw. die Aufnahme findet ihr im Video am Anfang des Artikels (gegen Ende des Videos vor meinem Fazit).

Der Lautsprecher liefert für diese größer und diesen Preis ein gutes Klangbild ab. Ich kann keine gravierenden Schwächen in Mitten, Höhen erkennen. Natürlich berücksichtige ich hier auch die Größe des Lautsprechers. Es sollte klar sein, dass ein Lautsprecher mit mehr Volumen anders klingen wird und der kleine Lautsprecher natürlich nicht an die Tonqualität oder den Bass einer Stereoanlage herankommt. Inzwischen wissen wir ja, dass viele kleine Lautsprecher oft nicht die Basspower haben die wir gerne hätten und dies ist auch beim BTS07 so. Allerdings ist dies ein bekanntes Phänomen bei kleinen Lautsprechern. Bei Liedern wie Suzanne Vega - Gypsy oder Klassik fällt dies nicht so stark auf. Bei basslastiger Hip-Hop Musik wie Dr Dre - The next episode merkt man den schwachen Bass dann mehr.

  

Analyse der Frequenzanalyse


Frequenzanalyse iClever BTS07

Bei den ganz niedrigen Frequenzen unter 94Hz sehen wir eine Schwäche, was jedoch zu erwarten war, da der Bass bei so kleinen Lautsprechern nie stark ist. Ab 3500Hz haben wir einen Abfall und ab 12 KHz geht es dann stetig nach unten. Für so einen preiswerten Lautsprecher nichts ungewöhnliches.


Wharfedale Diamond 10.1 im Vergleich zum BTS07

Zum Vergleich habe ich die Kurve des Wharfedale Diamond 10.1 einmal in den Hintergrund gelegt. Zur Info, die Wharfedale Diamond 10.1 sind gute, bezahlbare Hi-Fi Lautsprecher, wo ein Lautsprecher ca. 120 Euro kostet. Ich habe die Kurve des Wharfedale grün eingefärbt und die Deckkraft reduziert um beide grob zu vergleichen. Wir sehen eindeutig, dass der günstige BTS07 nicht an den Brillianzbereich des Diamond 10.1 herankommt.

 

Spektrum


Spektrum des BTS07

 

Info: Ich habe diesen Lautsprecher als Geschenk für meinen Vater gekauft und der war damit auch schon auf Mallorca. Er ist mit dem Lautsprecher zufrieden. Er hört viel ältere Musik wie Phil Collins, Sting und Co. Die Lautstärke des Lautsprechers eignet sich gut um damit beim Kartenspielen Musik zu hören. Wenn ihr den Lautsprecher allerdings zu stark aufdreht, dann kommt der Bass wie so oft aber nichtmehr hinterher. Außerdem gibt es dann Verzerrungen. Wie immer ein typisches Phänomen kleiner Bluetooth-Lautsprecher.

Technische Daten

Bluetooth-Lautsprecher im Test- iClever IC-BTS07
Bluetooth-Lautsprecher im Test- iClever IC-BTS07
Hersteller
Preis 20 - 50 EUR
Typ
mobil (mit Akku)
Betriebszeit 10
Ladezeit ca. 2 Stunden
Reichweite (Meter) 10
Audio-Übertragungsbereich
Bluetooth Version
Bluetooth 4
Features
Gewicht (Gramm)
454 Gramm
Wasserfest
Nein
Größe
sehr klein
klein
Lautsprecher
2X3W
Mikrofon
Ja
Modellname
IC-BTS07
Reichweite (Meter) 10
Sonstiges

Hier noch einige technische Informationen.

Name Wert
Lautsprecher 2 x 4W, 4 Ohm
Bluetooth-Version V4.0
Bluetooth-Profile A2DP, HFP, AVRCP
Reichweite ca. 10 Meter
Ladezeit 2 Stunden
Betriebszeit ca. 10 Stunden
Gewicht 454g
Maße 16 x 75 x 50 mm

Fazit

Ich habe bisher noch keinen Bluetooth-Lautsprecher dieser Größe getestet (dies ist der erste Bluetooth-Lautsprecher den ich je getestet habe). Ich muss zugeben, dass ich nicht erwartet habe, dass eine so kleine Box so einen Sound ausgeben kann. Meine Erwartungen wurden also direkt übertroffen. Der IC-BTS07 ist mit 30 Euro recht preiswert, hat eine wirklich gute Verarbeitungsqualität und sieht dazu noch schick aus. Er erreicht eine wirklich gute Lautstärke für diese Größe aber natürlich reicht es für eine Disco nicht aus :). Er kann dank eingebautem Mikrofon außerdem auch als Freisprechanlage zum Telefonieren genutzt werden. Alles in allem ein sehr solider Bluetooth-Lautsprecher den man dank des integrierten Akkus überall hin mitnehmen kann. Beispielsweise zum Grillen oder anderen orten wo es eben keine Steckdosen gibt. Ich bin damit sehr zufrieden. Sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

Alternative Modelle für ca 50€ sind der iClever IC-BTS08 Bluetooth 4.2 Lautsprecher oder der TaoTronics TT-SK06. Der BTS08 ist größer und der SK06 hat ca. die selbe Größe.

 

Hersteller: 

Deine Merkliste

Noch keine Bluetooth-Lautsprecher um Vergleichen hinzugefügt. Lautsprecher-Liste anzeigen

Artikel

Bluetooth-Lautsprecher Kaufberatung

Bluetooth-Lautsprecher Kaufberatung

Was ist bei einem Bluetooth-Lautsprecher wichtig? In diesem Artikel erfährst du alles über die Technik und Funktionen und kannst dann entscheiden, was für dich persönlich wichtig ist! ...weiterlesen
JBL Laustprecher im Vergleich - Funktionen und Connect/Connect+

JBL Laustprecher im Vergleich - Funktionen und Connect/Connect+

Heute gibt es eine kurze Zusammenfassung der ganzen JBL-Modelle die ich getestet habe? Welches ist der beste? ...weiterlesen
Die besten Bluetooth-Lautsprecher 2018

Die besten Bluetooth-Lautsprecher 2018 - Meine Liste 2018

Meine persönlichen Favoriten unter den Bluetooth-Lautsprechern für 2018. Zu allen Modellen gibt es einen ausführlichen Testbericht! ...weiterlesen
Bluetooth-Lautsprecher für Hörbücher - Stimme abgehackt

Bluetooth-Lautsprecher für Hörbücher - Stimme abgehackt?

Ich habe neulich ein Phänomen bei Bluetooth-Lautsprechern festgestellt, was ich bisher nicht bemerkt hatte. Wenn ich ein Hörbuch gehört habe, hat der Lautsprecher bei längere Pausen die Stimme an Satzanfängen abgehackt. ...weiterlesen

Weitere Tests

UE Megaboom 3

UE Megaboom 3 im Test - 360° Lautsprecher, wasserdicht, mit App

Der Ultimate Ears Megaboom 3 im Test. Ein 360° Bluetooth-Lautsprecher. Außerdem gibt es eine App mit DJ-Funktion, Equalizer, Deezer-Integration und mehr. ...weiterlesen
Marshall Kilburn II

Marshall Kilburn II im Test - Bluetooth-Lautsprecher im Retro-Design

Der Marshall Kilburn II im Test. Was hat der Nachfolger des Marshall Kilburn zu bieten? Mein Test für euch. ...weiterlesen
Bang & Olufsen - Beoplay A1 im Test

Bang & Olufsen - Beoplay A1 im Test - Schickes, kompaktes Modell mit starkem Bass

Heute schaue ich mir einmal einen Bluetooth-Lautsprecher der Luxusmarke Bang & Olufsen an, den Beoplay A1. Kompaktes Modell mit kräftigem Bass. ...weiterlesen
Tribit MAXSound Plus

Tribit MAXSound Plus im Test - Kompakter, preiswerter Bluetooth-Lautsprecher mit Extra-Bass

Ein weiteres Modell von Tribit im Test. Der Der Tribit MAXSound Plus. Kräftiger Bass und eine kompakte Bauweise. ...weiterlesen
JBL Charge 4

Der JBL Charge 4 im Test - Mittelgroßer Bluetooth-Lautsprecher mit sehr gutem Klang

Heute habe ich mir den Charge 4, den Nachfolger des JBL Charge 3 angeschaut. Wie immer ausführlich mit Testaufnahmen und Analyse. ...weiterlesen
Mighty Rock MD-6110

Mighty Rock MD-6110 im Test - Bluetooth-Lautsprecher mit Alugehäuse, SD-Kartenslot und Trageschlaufe

Mighty Rock MD-6110 im Test. Bluetooth-Lautsprecher im Aluminiumgehäuse. Außerdem verfügt er über einen SD-Kartenslot und eine Tragelasche. ...weiterlesen

Amazon Bestseller