LIBRATONE TOO im Test - Kleiner 360° Bluetooth-Lautsprecher

LIBRATONE TOO im Test
Listenpreis: EUR 149,99
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
EUR 99,98 bei Amazon
 
Vergleich hinzufügen

Produktgallerie

In diesem Test werfe ich einen Blick auf den LIBRATONE TOO. Es handelt sich dabei um einen sehr kompakten Bluetooth-Lautsprecher mit einer Touch-Taste und 360° Sound. Viel Spaß.

 

 

Lieferumfang

Lieferumfang des Libratone Too
Lieferumfang des Libratone Too
Lieferumfang des Libratone Too

Der Lieferumfang ​ des LIBRATONE TOO (LTG200) besteht aus dem Lautsprecher und einem Ladekabel. Ein Klinkekabel oder eine Anleitung in Papierform liegt nicht bei.

Nachtrag: Die Anleitung befindet sich im Deckel der Verpackung, Ich finde das ist ein wirklich gutes Versteck. Hier ein Bild.

Anleitung im Deckel
Anleitung im Deckel
Anleitung im Deckel

 

Wie immer gibt es ein Testvideo mit Testaufnahmen, Mikrofontest und mehr. Außerdem zeige ich im Video auch die App.


 

Aufladen und Pairing

Aufladen
Aufladen
Aufladen
Ladekabel
Ladekabel
Ladekabel

Zu allererst muss der Akku des Lautsprechers aufgeladen werden. Dazu schließen wir den Libratone Too mit dem mitgelieferten Micro-USB-Kabel an den Strom an. Sobald der Strom fließt, beginnt die blaue LED unter dem Ladeanschluss zu blinken. Nach etwa zwei Stunden war der Akku bei mir voll aufgeladen und dann leuchtet die Lade-LED permanent blau. Mit voll geladenem Akku hält der Lautsprecher für bis zu 12 Stunden Musik hören.

Als nächstes verbinden wir den Lautsprecher mit dem Smartphone. Beim ersten anschalten, sollte der Lautsprecher automatisch in den Pairing-Modus wechseln. Macht er das nicht so kann der Pairing-Modus manuelle aktiviert werden, indem ihr das Logo mit dem Vogel drückt und haltet. Die LEDs um das Logo herum beginnen dann blau zu blinken. 

Jetzt öffnen wir die Bluetooth-Einstellungen unseres Smartphones und wählen den Lautsprecher aus. Jetzt ist alles verbunden und betriebsbereit.

Info: Das Pairing kann auch direkt über die App vorgenommen werden. Wie das geht zeige ich im Video.

 

Bedienelemente und Anschlüsse

Anschlüsse
Anschlüsse
Anschlüsse
Tasten
Tasten
Tasten

Der Libratone Too hat zwei Bedienelemente auf der Oberseite. Zuersteinmal sehen wir hier die An/Aus-Taste mit welcher der Lautsprecher ein oder ausgeschaltet wird. Direkt rechts daneben sehen wir das Logo von Libratone in Form eines Vogels. Der Vogel ist eine Nachtigall. Doch es handelt sich hierbei nicht nur um das Logo, sondern das Logo ist zugleich eine Touch-Taste und damit wird der Lautsprecher gesteuert.

Wird die Taste angetippt, wenn Musik läuft so pausiert diese und ein erneutes Antippen setzt die Musik fort. Um die Lautstärke zu erhöhen, müssen wir im Uhrzeigersinn auf der Taste wischen. Um die Lautstärke dann wieder zu senken wischen wir gegen den Uhrzeigersinn.
Um ein Lied vorzuspringen muss die Touch-Taste doppelt angetippt werden. Zu guter letzt verfügt der Libratone TOO auch über einen AUX-Anschluss über den wir nicht bluetooth fähige Geräte mit dem Lautsprecher verbinden können.

 

Tastenfunktionen 

Funktion Taste          
Play/Pause Nachtigall einmal antippen          
Vorspringen Nachtigall doppelt antippen          
Lauter/leiser Nachtigall im Uhrzeigersinn bzw. gegen den Uhrzeigersinn wischen.          
Akkustand abfragen Wenn der Lautsprecher eingeschaltet ist. Kurz den Ein/Aus-Schalter drücken. Die Anzahl der leuchtenden LEDs auf dem TouchBedienfeld entspricht dann dem aktuellen Ladestand.           
Anruf ablehnen Nachtigall lange drücken          
Anruf annehmen/auflegen Nachtigall einmal antippen          

 

App

Zu allererst habe ich mir die kostenlose Libraton App aus dem Google-Play Store installiert. Dann habe ich die App gestartet, allerdings muss man sich jetzt registrieren, damit die App genutzt werden kann. Das fand ich weniger gut. Wieso muss ich mir ein Benutzerkonto anlegen um meinen Lautsprecher zu steuern? Also habe ich mir ein Konto angelegt. Dazu müsst ihr eine E-Mail und ein Passwort angeben. Persönliche Daten werden nicht abgefragt. Nach der erfolgreichen Regstrierung startet die App.

Ich zeige euch die App detailliert oben im Video. Ich finde die App ganze nett, allerdings bevorzuge ich generell meinen MP3-Player zur Steuerung von Musik. Was ich nicht so toll finde ist, dass man sich registrieren muss um die App zu nutzen und ich frage mich auch wieso die App Zugriff auf den Standort meines Smartphones möchte.

 

Mikrofontest

Der Lautsprecher hat eine Freisprechfunktion und damit auch ein Mikrofon. Wie sich dieses Mikrofon anhört zeige ich euch im Video.

 

Verarbeitungsqualität

Tasten
Tasten
Tasten
Textilüberzug
Textilüberzug
Textilüberzug

Der Libratone Too wirkt solide verarbeitet und hat ein modernes Design. Er hat eine Textiloberfläche wie wir sie bereits von den Ultimate Ears oder JBL Modellen kennen. Die Oberfläche oben ist aus glattem Kunststoff und auf der Unterseite hat der Lautsprecher einen rutschfesten Gummifuß. Das Gewicht des Lautsprechers beträgt 589 Gramm und er ist 20 cm breit, 6 cm tief und ca. 5,5 cm hoch.

Desweiteren ist der Libratone Too auch IPx4 spritzwasserdicht. Natürlich muss die Gummiklappe hierfür korrekt verschlossen sein. Rechts außen befindet sich eine Gummilasche mit welcher der Lautsprecher befestigt werden kann. Wenn ihr euch einen kleinen Karabinerhaken kauft, so könnt ihr den Lautsprecher beispielsweise an einen Rucksack hängen. Dadurch, dass der Lautsprecher nur zwei Tasten hat wirkt er sehr edel und schlicht. Auf mich wirkt die Verarbeitungsqualität sehr gut.

 

Klang

Bluetooth-Lautsprecher
Bluetooth-Lautsprecher
Bluetooth-Lautsprecher
Befestigungslasche
Befestigungslasche
Befestigungslasche

Beim Libratone Too handelt es sich um einen sogenannten 360° Lautsprecher. Das bedeutet, das es keine wirklich vorgegebene Position gibt, in der der Lautsprecher aufgestellt werden sollte. Das hat aber nicht nur Vorteile, doch darauf gehe ich gleich im Anschluss ein.
Ich finde, dass der Lautsprecher am besten klingt, wenn die Oberseite auf den Hörer ausgerichtet ist. In dieser Position kommen die Höhen am besten zur Geltung. Wenn wir frontal hören, sind die Höhen nicht ganz so klar aber immernoch gut.  An sich klingt der Lautsprecher für diese Größe sehr ausgeglichen und sauber. 

Der Lautsprecher erreicht eine gute Lautstärke. Eine Disco kann man damit natürlich nicht veranstalten aber für eine kleine Feier oder im Urlaub reicht die Lautstärke aus. Ich habe den Lautsprecher auch maximal aufgedreht und er verzerrt dabei nicht wirklich. Wie immer habe ich eine Testaufnahme angefertigt. Der Klang wurde dabei, wie immer frontal von vorne aufgenommen. Diese Testaufnahme gibt es oben im Video.

 

​Klangbewertung

Info: Wie ich bewerte findet sich hier: Testkriterien und wie ich teste. Außerdem findet ihr dort auch die Musikstücke die ich für die Hörprobe verwende.

 

Manuelle Hörproben (ich höre Musik und bewerte subjektiv)​

An sich fand ich, dass der Lautsprecher in allen Genres gut performt hat. Berücksichtigt die Größe! Den Mega-bass für eure Rap-Songs bekommt ihr da natürlich nicht, dazu ist der Klangkörper zu klein. 

 

Analyse der Frequenzanalyse

Frequenzspektrum des LIBRATONE TOO
Frequenzspektrum des LIBRATONE TOO
Frequenzspektrum des LIBRATONE TOO

Wie immer werfe ich wie immer einen Blick auf das Frequenzspektrum.Wir sehen, dass der Lautsprecher in den tieferen Frequenzbereichen eine gute Lautstärke erreicht. Ich persönlich fand den Bass für so einen kleinen Lautsprecher wirklich gut. Der weitere Verlauf ist solide und wir haben nur eine leichte Dominanz im Bereich von 5000-7000 Hz. Ab 15.000 Hz flacht die Kurve dann stark ab.​

 

Vergleich LIBRATONE TOO
Vergleich LIBRATONE TOO
Vergleich LIBRATONE TOO

Ich habe die Kurve des Wharfedale grün eingefärbt und die Deckkraft reduziert um beide grob zu vergleichen. Die schwarze Linie ist die Kurve das LIBRATONE TOO. Anfangs sind die Kurven recht ähnlich. In den höheren Frequenzbereichen ist der Wharfedale natürlich besser, was aber auch zu erwarten war.​ 

 

Spektrum

Spektrum des LIBRATONE TOO
Spektrum des LIBRATONE TOO

Spektrum des LIBRATONE TOO

Für einen Preis von knappen 100 Euro und unter Berücksichtigung der Größe finde ich, dass der Lautsprecher einen guten Klang hat.

 

Technische Daten

LIBRATONE TOO im Test
LIBRATONE TOO im Test - Kleiner 360° Bluetooth-Lautsprecher
Hersteller
Preis 50 - 100 EUR
Typ
mobil (mit Akku)
Betriebszeit 12
Ladezeit ca. 2 Stunden
Reichweite (Meter) 10
Audio-Übertragungsbereich 70 - 18.000 Hz
Bluetooth Version
unbekannt
Features
Spotify
Freisprechen
Internetradio
Gewicht (Gramm)
589
Wasserfest
IPx4
Größe
sehr klein
klein
Lautsprecher
2 x 3,81 cm (1,5") Breitbandtreiber und 1 x passiver Treiber
Mikrofon
Ja
Modellname
TOO
Reichweite (Meter) 10
Sonstiges Touch-Taste und App

s/n ratio: 95 dBA
MAX SPL: 90dBA@1m
30 Watt

 

Mein Fazit

Der Libratone Too ist eine Alternative zum JBL FLip 4 oder dem UltimateEars Wonderboom. Preislich liegen alle drei etwa auf einem Niveau. Den Flip 4 und den Wonderboom habe ich bereits getestet. Der Libratone Too hat etwas, was ich bisher noch nicht gesehen habe, eine Touch-Taste. Das ist auf jedenfall schick, ich persönlich muss aber zugeben, dass ich simple, mechanische Tasten bevorzuge. Alles in allem ist der Libratone TOO ein solider Bluetooth-Lautsprecher der sehr klein ist und einen guten Klang bietet.

Ein kleiner Nachteil ist die nicht vorhanden Anleitung in Papierform. Das war bei mir zumindest so. Auf der Homepage kann man die Anleitungen herunterladen.

 

Das war ein weiterer Testbericht von mir und ich hoffe er hilft euch weiter. 

 

 

 

Hersteller: 

Deine Merkliste

Noch keine Bluetooth-Lautsprecher um Vergleichen hinzugefügt. Lautsprecher-Liste anzeigen

Artikel

Bluetooth-Lautsprecher Kaufberatung

Bluetooth-Lautsprecher Kaufberatung

Was ist bei einem Bluetooth-Lautsprecher wichtig? In diesem Artikel erfährst du alles über die Technik und Funktionen und kannst dann entscheiden, was für dich persönlich wichtig ist! ...weiterlesen
Welchen Frequenzbereich höre ich überhaupt

Welchen Frequenzbereich höre ich überhaupt?

Da der Frequenzbereich bei Bluetooth-Lautsprechern eine wichtige Rolle spielt beschäftigen wir uns heute einmal mit der Frage: "In welchem Bereich höre ich überhaupt etwas?" ...weiterlesen
Vor- und Nachteile beim Laden von  Bluetooth-Lautsprechern über Netzteile oder USB-Kabel

Vor- und Nachteile von Netzteilen oder USB-Kabeln beim Laden von Bluetooth-Lautsprechern

Ist ein Bluetooth-Lautsprecher mit Netzteil zu bevorzugen oder ist ein USB-Kabel zum Laden doch  besser? Mit dieser Frage habe ich mich einmal auseinandergesetzt. ...weiterlesen
JBL XTREME und der XTREME 2

Der JBL XTREME und der XTREME 2 im Vergleich

In diesem Artikel habe ich den JBL Xtreme und den JBL Xtreme 2 verglichen. Beide Modelle habe ich aber auch vollständig in separaten Testberichten getestet, welche ihr im Artikel verlinkt findet. ...weiterlesen

Weitere Tests

Mighty Rock MD-6110

Mighty Rock MD-6110 im Test - Bluetooth-Lautsprecher mit Alugehäuse, SD-Kartenslot und Trageschlaufe

Mighty Rock MD-6110 im Test. Bluetooth-Lautsprecher im Aluminiumgehäuse. Außerdem verfügt er über einen SD-Kartenslot und eine Tragelasche. ...weiterlesen
Tribit XBass

Tribit XBoom im Test - 360° Bluetooth-Lautsprecher mit kräftigem Bass und Trageschlaufe

Der Tribit XBoom ist ein 360° Bluetooth-Lautsprecher mit zwei passiven Radiatoren, welche für einen kräftigen Bass sorgen. Wie sich der Lautsprecher so schlägt, erfahrt ihr in diesem Test. ...weiterlesen
Tribit xSound Go

Der Tribit xSound Go im Test - Kleiner, wasserfester Bluetooth-Lautsprecher mit Trageschlaufe

In diesem Test habe ich mir den Tribit xSound Go einmal genau angeschaut. Ein kleines und leichtes Modell, welches IPx7 wasserfest ist und über eine Tragelasche verfügt. ...weiterlesen
AUKEY SK-S1

AUKEY SK-S1 im Test - Preiswerter, kleiner und schicker Lautsprecher im Metalldesign

Der AUKEY SK-S1 ist ein preiswerter Lautsprecher mit einem sehr edlen Design. ...weiterlesen
JBL XTREME 2 im Test

JBL XTREME 2 im Test - Bluetooth-Lautsprecher mit kraftvollem Bass

Heute schaue ich mir den Nachfolger des JBL XTREME an, den JBL XTREME 2. Es haben sich bei der Neuen Version einige Details verbesseert und auch der Klang hat sich etwas geändert.   ...weiterlesen
JBL BOOMBOX

JBL BOOMBOX im Test - Sehr großer Bluetooth-Lautsprecher mit MEGA-Bass

Heute teste ich einen sehr großen Lautsprecher, die JBL Boombox. Der Lautsprecher hat einen super Bass und wiegt stolze 5,2 Kilogramm. Die JBL Bassmaschine im Test. ...weiterlesen

Amazon Bestseller