Veenax PS-10 - Mini Bluetooth-Lautsprecher im Test

Veenax PS-10
Listenpreis: n. v.
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
EUR 20,99 bei Amazon
 
Vergleich hinzufügen

Produktgallerie

Heute teste ich mal wieder ein extrem günstiges Modell, den Veenax PS-10.

 

Lieferumfang

Ladekabel
Ladekabel
Lieferumfang des Veenax PS-10

Im Lieferumfang haben wir den Lautsprecher, die Anleitung, ein 3,5 mm Klinkekabel und ein Ladekabel(Mikro-USB).

 

Hier mein Testvideo mit Testaufnahmen und mehr.

 

Aufladen und Pairing

Ladekabel
Ladekabel
Ladekabel
Laden
Laden
Laden

Wie immer muss der Lautsprecher zuallererst aufgeladen werden. Dazu wird er mit dem Mikro-USB-Kabel an den Strom angeschlossen. Sobald Strom fließt, leuchtet die LED neben dem Ladeanschluss rot auf. Die Ladezeit beträgt etwa 8 Stunden und wenn der Akku voll geladen ist, so erlischt die LED. Mit einem USB-Steckdosenadapter geht das wie immer schneller und hat bei mir etwa 2 Stunden gedauert. Die Spielzeit beträgt etwa 10 Stunden.

Als nächstes habe ich den Lautsprecher eingeschaltet. Dazu gibt es einen Schalter auf der Unterseite. Der Lautsprecher gibt jetzt einen Signalton von sich und begibt sich automatisch in den Pairing-Modus. Als nächstes öffnen wir wie immer die Bluetooth-Einstellungen des Smartphones und wählen hier den Lautsprecher aus. Fertig.

 

Elemente und Anschlüsse

Bedienelemente
Bedienelemente
Bedienelemente

Der Veenax PS-10 hat auf der Oberseite ein Touchpanel, welches eine spiegelnde Oberfläche hat. Wir haben oben zuerst einmal eine Taste mit einem Bluteooth-Symbol. Drücken und halten wir diese längere Zeit, so wird das Pairing zurückgesetzt. Rechts und links befinden sich die Tasten für die Lautstärke und um ein Lied vor oder zurückzuspringen. Ein kurzes Antippen sorgt dafür, dass vor oder zurück gesprungen wird. Drückt und hält man die Tasten jedoch, so wird die Lautstärke erhöht oder reduziert. Die letzte Taste hat ein Play/Pause Symbol und einen Telefonhörer. Wie das Symbol bereits andeutet kann damit die Musik pausiert und fortgesetzt werden. Außerdem kann man damit ankommende Anrufe annehmen oder einen laufenden Anruf beenden.

Beleuchtung
Beleuchtung
Beleuchtung
AUX
AUX
AUX

Die Tasten leuchten im Dunklen übrigens orangefarben auf. Der Lautsprecher verfügt auch über einen AUX-Anschluss über den der Lautsprecher beispielsweise mit einem nicht bluetooth-fähigen iPod verbunden werden kann.

 

Verarbeitung

Unterseite
Unterseite
Unterseite
Veenax PS-10
Veenax PS-10
Veenax PS-10

Für den geringen Preis wirkt die Verarbeitung solide bzw. angemessen. Ein schickes Design hat der Lautsprecher meiner Meinung nach auf jeden Fall. Er wiegt nur 109 Gramm und ist damit wirklich sehr leicht. Er ist ca. 5 cm hoch und der Durchmesser des Fußes beträgt etwa 9 cm. Damit ist er sehr kompakt und leicht. Auf der Unterseite befindet sich ein Gummifuß, welcher den Lautsprecher entkoppelt. Wenn man allerdings volle Bassmusik aufdreht, dann fängt er an zu hüpfen. 

 

Mikrofontest

An der Seite des Lautsprechers befindet sich ein Mikrofon. Wie sich das verbaute Mikrofon anhört, könnt ihr oben im Testvideo hören.

 

​Klangbewertung

Info: Wie ich bewerte findet sich hier: Testkriterien und wie ich teste. Außerdem findet ihr dort auch die Musikstücke die ich für die Hörprobe verwende.

 

Manuelle Hörproben (ich höre Musik und bewerte subjektiv)​

Der Lautsprecher kostet nur ca. 22 Euro. Erwartet hier also keine Wunder. Für diese Größe ist der Klang in Ordnung aber man hört die Größe natürlich auch. Der Bass ist sehr schwach und fühlbaren Bass gibt es nicht. Er klingt deswegen auch hell. Insgesamt ist das für diese Größe und den Preis ok, aber für Musik eignet er sich nicht so wirklich.

Der Lautsprecher gibt den Klang nach oben ab d. h. da wo der schwarze Plastikring um das Touchpanel verläuft, kommt der Ton heraus. Das sorgt auch dafür, dass der Lautsprecher anders klingt wenn man sich seitlich davon befindet oder ihn auf den Boden stellt. Da Lautsprecher in der Regel aber auf einen Tisch gestellt werden habe ich die Test- und die Analyseaufnahme auch seitlich aufgenommen.

 

Analyse der Frequenzanalyse

Frequenzanalyse des VEENAX PS-10
Frequenzanalyse des VEENAX PS-10

Frequenzanalyse VEENAX PS-10​

Schauen wir uns also die Frequenzanalyse an. Die Kurve ist sehr durchwachsen. Der tiefe Bassbereich ist nicht vorhanden bzw. der Bass ist sehr schwach. Auch die Mitten sind sehr durchwachsen. Bei der Brillianz bzw. den Höhen bricht die Kurve dann total weg. Die Kurve sagt eigentlich schon alles.

 

Vergleich des VEENAX PS-10
Vergleich des VEENAX PS-10

Wharfedale Diamond 10.1 im Vergleich zum VEENAX PS-10

Vollständigkeitshalber hier wie immer noch der Vergleich zum Diamond Wharfedale 10.1. Eigentlich aber nicht wirklich sinnvoll die beiden zu vergleichen. Auch im Spektrum spiegeln sich die Schwächen natürlich wider.​

 

Spektrum

Spektrum des VEENAX PS-10
Spektrum des VEENAX PS-10

Spektrum des VEENAX PS-10

Der Frequenzgang wird auf der Verpackung übrigens mit 120 - 20.000 Hz angegeben. In der Anleitung steht dagegen 100 - 20.000 Hz. Der Lautsprecher ist preiswert und mit 109 Gramm sehr leicht. Ich habe damit etwas Hörbuch gehört und dafür eignet er sich ganz gut. Ich sehe den Einsatzzweck beispielsweise auch bei kleineren Präsentationen, wo man eine sehr Preiswerte und kompakte Lösung sucht. Er kann außerdem auch gut als Freisprecheinrichtung für den Schreibtisch genutzt werden. Allerdings ist das Mikrofon nur mittelmäßig. Eine Testaufnahme gibt es im Testvideo.

Sprache kommt ganz gut zur Geltung, Musik hingegen nicht. Da er sehr leicht und klein ist, passt er auch in jede Tasche. Die Lautstärke die erreicht wird ist auch mehr als ausreichend für diese Größe.

Technische Daten

Veenax PS-10
Veenax PS-10 - Mini Bluetooth-Lautsprecher im Test
Hersteller
Preis 0 - 20 EUR
Typ
mobil (mit Akku)
Betriebszeit 10
Ladezeit 2 Std.
Reichweite (Meter) 10
Audio-Übertragungsbereich 100 - 20000 Hz
Bluetooth Version
Bluetooth 4
Features
Gewicht (Gramm)
109 Gramm
Wasserfest
Nein
Größe
sehr klein
Lautsprecher
1x3 Watt
Mikrofon
Ja
Modellname
PS-10
Reichweite (Meter) 10
Sonstiges Touchtasten

 

Mein Fazit

Der Lautsprecher hat ein interessantes Design und ist sehr preiswert. Fürs Musikhören kann ich ihn aber nicht empfehlen. Ich sehe ihn eher als Freisprecheinrichtung für den Schreibtisch oder als mobile, sehr preiswerte Lösung für kleine Präsentationen. Eben da wo es nicht unbedingt auf viel Bass und guten Klang ankommt.

Das war ein weiterer Test von mir und ich hoffe er hilft euch weiter.

Hersteller: 

Deine Merkliste

Noch keine Bluetooth-Lautsprecher um Vergleichen hinzugefügt. Lautsprecher-Liste anzeigen

Artikel

Bluetooth-Lautsprecher Kaufberatung

Bluetooth-Lautsprecher Kaufberatung

Was ist bei einem Bluetooth-Lautsprecher wichtig? In diesem Artikel erfährst du alles über die Technik und Funktionen und kannst dann entscheiden, was für dich persönlich wichtig ist! ...weiterlesen
JBL Laustprecher im Vergleich - Funktionen und Connect/Connect+

JBL Laustprecher im Vergleich - Funktionen und Connect/Connect+

Heute gibt es eine kurze Zusammenfassung der ganzen JBL-Modelle die ich getestet habe? Welches ist der beste? ...weiterlesen
Die besten Bluetooth-Lautsprecher 2018

Die besten Bluetooth-Lautsprecher 2018 - Meine Liste 2018

Meine persönlichen Favoriten unter den Bluetooth-Lautsprechern für 2018. Zu allen Modellen gibt es einen ausführlichen Testbericht! ...weiterlesen
Bluetooth-Lautsprecher für Hörbücher - Stimme abgehackt

Bluetooth-Lautsprecher für Hörbücher - Stimme abgehackt?

Ich habe neulich ein Phänomen bei Bluetooth-Lautsprechern festgestellt, was ich bisher nicht bemerkt hatte. Wenn ich ein Hörbuch gehört habe, hat der Lautsprecher bei längere Pausen die Stimme an Satzanfängen abgehackt. ...weiterlesen

Weitere Tests

Tribit MAXSound Plus

Tribit MAXSound Plus im Test - Kompakter, preiswerter Bluetooth-Lautsprecher mit Extra-Bass

Ein weiteres Modell von Tribit im Test. Der Der Tribit MAXSound Plus. Kräftiger Bass und eine kompakte Bauweise. ...weiterlesen
JBL Charge 4

Der JBL Charge 4 im Test - Mittelgroßer Bluetooth-Lautsprecher mit sehr gutem Klang

Heute habe ich mir den Charge 4, den Nachfolger des JBL Charge 3 angeschaut. Wie immer ausführlich mit Testaufnahmen und Analyse. ...weiterlesen
Mighty Rock MD-6110

Mighty Rock MD-6110 im Test - Bluetooth-Lautsprecher mit Alugehäuse, SD-Kartenslot und Trageschlaufe

Mighty Rock MD-6110 im Test. Bluetooth-Lautsprecher im Aluminiumgehäuse. Außerdem verfügt er über einen SD-Kartenslot und eine Tragelasche. ...weiterlesen
Tribit XBass

Tribit XBoom im Test - 360° Bluetooth-Lautsprecher mit kräftigem Bass und Trageschlaufe

Der Tribit XBoom ist ein 360° Bluetooth-Lautsprecher mit zwei passiven Radiatoren, welche für einen kräftigen Bass sorgen. Wie sich der Lautsprecher so schlägt, erfahrt ihr in diesem Test. ...weiterlesen
Tribit xSound Go

Der Tribit xSound Go im Test - Kleiner, wasserfester Bluetooth-Lautsprecher mit Trageschlaufe

In diesem Test habe ich mir den Tribit xSound Go einmal genau angeschaut. Ein kleines und leichtes Modell, welches IPx7 wasserfest ist und über eine Tragelasche verfügt. ...weiterlesen
AUKEY SK-S1

AUKEY SK-S1 im Test - Preiswerter, kleiner und schicker Lautsprecher im Metalldesign

Der AUKEY SK-S1 ist ein preiswerter Lautsprecher mit einem sehr edlen Design. ...weiterlesen

Amazon Bestseller