AUKEY SK-S1 im Test - Preiswerter, kleiner und schicker Lautsprecher im Metalldesign

AUKEY SK-S1
Listenpreis: n. v.
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
EUR 39,99 bei Amazon
 
Vergleich hinzufügen

Produktgallerie

Heute schaue ich mir ein weiteres Modell von AUKEY an. Es handelt sich dabei um den SK-S1 und dieser kostet zum Zeitpunkt des Tests ca. 40 Euro.

 

Lieferumfang

Lieferumfang des AUKEY SK-S1
Lieferumfang des AUKEY SK-S1
Lieferumfang des AUKEY SK-S1

Der Lieferumfang besteht aus dem Lautsprecher, einem Ladekabel, einem Klinkekabel und einer Anleitung.

Wie immer gibt es auch ein ausführliches Testvideo.

 

Aufladen und Pairing

Lade LED
Lade LED
Lade LED
Kabel
Kabel
Kabel

Der AUKEY SK-S1 hat zwei 2200 mAh Akkus verbaut und diese laden wir im ersten Schritt auf. Wenn wir den Lautsprecher an den Strom anschließen, so beginnt die LED rechts außen rot zu leuchten. Nach etwa 4 Stunden ist der Akku dann voll aufgeladen und die LED erlischt.
Mit voll geladenem Akku hält der Lautsprecher dann bei moderater Lautstärke ca. 8 Stunden durch. Es ist auch möglich, dass er länger hält, wenn ich z.B. leise ein Hörbuch hört.

Ich habe den Lautsprecher anschließend eingeschaltet und dieser begibt sich automatisch in den Pairing-Modus. Dabei blinkt die blaue LED. Wenn man den Lautsprecher ein und wieder ausschaltet, stellt er immer die Verbindung zum zuletzt verbundene Gerät wieder her. Ist dieses nicht in Reichweite oder wurde es aus der Liste entfernt, so startet sich der Pairing-Modus wieder.

Jetzt öffnen wir die Bluetooth-Einstellungen des Smartphones und wählen hier den SK-S1 aus. Nach ein paar Sekunden ist die Verbindung hergestellt. Fertig.

 

Bedienelemente und Anschlüsse

Bedienelemente
Bedienelemente
Bedienelemente

Der SK-S1 hat ein paar Tasten mehr als viele andere Modelle. Die Hauptbedientasten Tasten befinden sich auf der Oberseite.

  • Ganz links sehen wir eine Taste mit einem Telefonhörer welche dazu dient Anrufe zu verwalten.
  • Als nächstes haben wir eine Plus- und eine Minustaste um die Lautstärke zu regulieren. D
  • irekt daneben gibt es eine Taste um ein Lied vor- oder zurück zuspringen. Diese Tasten sind bei Bluetooth-Lautsprechern selten. 
  • Mit der letzten Taste kann die Musik pausiert oder fortgesetzt werden. 

 

Telefonfunktionen

  Tasten
Anruf annehmen Telefontaste einmal kurz drücken
Anruf beenden Telefontaste einmal kurz drücken
Anruf ablehnen Telefontaste für 2 Sekunden drücken und halten
Wahlwiederholung Telefontaste für 2 Sekunden im Standbymodus drücken
Pairing abbrechen Play/Pause für 2 Sekunden drücken

 

Rückseite
Rückseite
Rückseite

Auf der Rückseite sehen wir ganz links den 3,5 mm Klinkeanschluss. Somit können also auch Audioquellen per Kabel angeschlossen werden. Die Vor- und zurück Taste funktioniert nicht wenn ein Gerät per Klinkekabel verbunden wird, da dies eine Bluetooth-Funktion ist. Laut Anleitung ist ganz tief im Klinkeanschluss noch ein Resetknopf. Wenn man mit einer Lampe dort hinein leuchtet, sieht man diesen auch. Dann gibt es noch den Ladeanschluss und daneben ist die Powertaste mit der wir den Lautsprecher an- oder ausschalten können. 

Info: Die Anschlüsse hinten sind offen. Der Lautsprecher ist also nicht wasserfest.

 

Verarbeitung und Design

AUKEY SK-S1 Lautsprecher
AUKEY SK-S1 Lautsprecher
AUKEY SK-S1 Lautsprecher
Seitlich
Seitlich
SK-S1 Seitlich

Der Lautsprecher macht einen sehr schicken Eindruck auf mich. Er ist edel und schlicht gestaltet und wirkt wirklich sehr gut verarbeitet. Sein Gewicht liegt bei 652 Gramm und er ist knappe 20 cm lang, 6 cm tief und 6,5 cm hoch. Das Gitter, welches den Lautsprecher umgibt, ist aus Metall. Die Oberseite hat einen Look im "gebürstetes Metall" Style. Dieser Bereich ist allerdings aus Kunststoff. Der abgeschrägte Rand bzw. die Platte darunter ist wieder aus Metall. Die Knöpfe auf der Oberseite sind verchromt und aus Kunststoff gefertigt.

 

Tasten
Tasten
Tasten
Unterseite
Unterseite
Unterseite

Auf der Unterseite sehen wir einen Gummisockel und vier Gumminoppen. Damit steht der Lautsprecher rutschfest und entkoppeltGenerell ein sehr edler Lautsprecher der sehr gut verarbeitet wirkt.

 

​Klangbewertung

Info: Wie ich bewerte findet sich hier: Testkriterien und wie ich teste. Außerdem findet ihr dort auch die Musikstücke die ich für die Hörprobe verwende.

 

Manuelle Hörproben (ich höre Musik und bewerte subjektiv)​

Der Lautsprecher kostet nur ca. 40 Euro und nach diesem Preis bewerte ich ihn auch. Ich vergleiche den Lautsprecher hier nicht mit Modellen die doppelt so teuer sind. Die Höhen sind etwas dominant aber klar. Bei dieser Größe ist der Bass natürlich wie immer etwas schwach. Ohne Equalizer klingt er dann etwas flach. Das ist in dieser Preisklasse und bei der Größe aber fast immer so. Der Bass ist für die Größe OK aber erwartet hier eben keinen spürbaren Tiefenbass. Bei maximaler Lautstärke habe ich in 1,5 Metern ca. 79 dB gemessen.

 

AUKEY SK-S1 Equalizer
AUKEY SK-S1 Equalizer
AUKEY SK-S1 Equalizer

Ich habe mich dieses mal noch dazu entschieden mit einem Equalizer einige Änderungen am Klang vorzunehmen. Damit konnte ich den Bass verstärken und die Höhen etwas zurückschrauben. Den Equalizer seht ihr hier und ich habe auch einige Aufnahmen gemacht, wo ich den Equalizer aktiviere und wieder deaktiviere. Diese Aufnahmen findet ihr im Testvideo oben. Nachteil des Equalizers ist aber, dass wir hier Lautstärke verlieren. Mit dem Equalizer komme ich nur noch auf 74 dB bei maximaler Lautstärke.

Maximal aufdrehen würde ich den Lautsprecher sowieso nicht, da der Bass dann nicht mehr mitkommt und der Klang unausgeglichen wird. Es ist eben ein kleiner Lautsprecher für Musik in moderater Lautstärke. Eine Discoparty kann man damit nicht veranstalten.

 

 

Analyse der Frequenzanalyse

AUKEY SK-S1 Frequenzanalyse
AUKEY SK-S1 Frequenzanalyse

Frequenzanalyse des AUKEY SK-S1

Jetzt werfen wir aber auch noch einen Blick auf die Frequenzanalyse ohne Equalizer. Wir sehen hier, dass der tiefe Bass fehlt und danach verläuft die Kurve recht durchwachsen mit einigen Abfällen. Ab 3000Hz haben wir einen Anstieg, allerdings haben wir ab 6000 Hz dann auch wieder einen Abfall. Ab 11.000 Hz wieder einen kurzen Anstieg mit extremem Abfall danach.

 

AUKEY SK-S1 , Vergleich zum Wharfedale Diamond 10.1
AUKEY SK-S1 , Vergleich zum Wharfedale Diamond 10.1

Wharfedale Diamond 10.1 im Vergleich zum AUKEY SK-S1

Wie immer habe ich die Kurve aber auch noch über die Kurve des Wharfedale Diamond 10.1 gelegt. Da gibt es dann schon massive Unterschied, was auch zu erwarten war.

 

Spektrum

Spektrum des AUKEY SK-S1
Spektrum des AUKEY SK-S1

Spektrum des AUKEY SK-S1

Mit dem gezeigten Equalizer finde ich den Klang für diesen Preis gut.

 

Testaufnahme und Klangvergleich

Hier die Testaufnahmen. Du kannst verschiedene Lautsprecher auch nebeneinander vergleichen. Auch den Klang. Schau einfach mal in der Klangvergleichsdatenbank vorbei.

 

Mikrofontest

Der Lautsprecher kann auch zum Telefonieren genutzt werden. Ich finde die Mikrofonqualität für die Preisklasse wirklich gut. Die Testaufnahme gibt es oben im Video.

 

Technische Daten

AUKEY SK-S1
AUKEY SK-S1 im Test - Preiswerter, kleiner und schicker Lautsprecher im Metalldesign
Hersteller
Preis 20 - 50 EUR
Typ
mobil (mit Akku)
Betriebszeit 8
Ladezeit 4 Std.
Reichweite (Meter) 10
Audio-Übertragungsbereich 60Hz - 20.000Hz
Bluetooth Version
Features
Gewicht (Gramm)
652 Gramm
Wasserfest
Nein
Größe
klein
Lautsprecher
2x8 Watt
Mikrofon
Ja
Modellname
SK-S1
Reichweite (Meter) 10
Sonstiges

S/N: >= 80dB

Akku: 2x 2200 mAh Lithiom-Ion

Bluetooth: 4.0

Profile: A2DP, AVRCP, HFP, HSP

CSR8635

Fazit

Der Lautsprecher ist sehr schick und sehr gut verarbeitet. Wenn er angeschaltet, ausgeschaltet oder verbunden wird ertönen Hinweistöne. Wie sich diese anhören gibt es am Ende des Videos oben. Ohne Equalizer ist der Bass etwas schwach und die Höhen rücken in den Vordergrund. Das ist aber normal in dieser Preisklasse bzw. bei der Größe. Mit einem Equalizer kann man dies jedoch ganz gut ausgleichen. Dann ist der Klang harmonisch. Für knappe 40 Euro ein schickes Einsteiger-Modell, wo ich den Klang unter Berücksichtigung des Preises und mit dem Equalizer als gut empfinde. Kleiner schicker Lautsprecher, der jedoch nicht nass werden sollte.

Das war ein weiterer Testbericht von mir und ich hoffe er hilft dir weiter. 

 

 

Hersteller: 

Deine Merkliste

Noch keine Bluetooth-Lautsprecher um Vergleichen hinzugefügt. Lautsprecher-Liste anzeigen

Artikel

Bluetooth-Lautsprecher Kaufberatung

Bluetooth-Lautsprecher Kaufberatung

Was ist bei einem Bluetooth-Lautsprecher wichtig? In diesem Artikel erfährst du alles über die Technik und Funktionen und kannst dann entscheiden, was für dich persönlich wichtig ist! ...weiterlesen
Welchen Frequenzbereich höre ich überhaupt

Welchen Frequenzbereich höre ich überhaupt?

Da der Frequenzbereich bei Bluetooth-Lautsprechern eine wichtige Rolle spielt beschäftigen wir uns heute einmal mit der Frage: "In welchem Bereich höre ich überhaupt etwas?" ...weiterlesen
Vor- und Nachteile beim Laden von  Bluetooth-Lautsprechern über Netzteile oder USB-Kabel

Vor- und Nachteile von Netzteilen oder USB-Kabeln beim Laden von Bluetooth-Lautsprechern

Ist ein Bluetooth-Lautsprecher mit Netzteil zu bevorzugen oder ist ein USB-Kabel zum Laden doch  besser? Mit dieser Frage habe ich mich einmal auseinandergesetzt. ...weiterlesen
JBL XTREME und der XTREME 2

Der JBL XTREME und der XTREME 2 im Vergleich

In diesem Artikel habe ich den JBL Xtreme und den JBL Xtreme 2 verglichen. Beide Modelle habe ich aber auch vollständig in separaten Testberichten getestet, welche ihr im Artikel verlinkt findet. ...weiterlesen

Weitere Tests

Mighty Rock MD-6110

Mighty Rock MD-6110 im Test - Bluetooth-Lautsprecher mit Alugehäuse, SD-Kartenslot und Trageschlaufe

Mighty Rock MD-6110 im Test. Bluetooth-Lautsprecher im Aluminiumgehäuse. Außerdem verfügt er über einen SD-Kartenslot und eine Tragelasche. ...weiterlesen
Tribit XBass

Tribit XBoom im Test - 360° Bluetooth-Lautsprecher mit kräftigem Bass und Trageschlaufe

Der Tribit XBoom ist ein 360° Bluetooth-Lautsprecher mit zwei passiven Radiatoren, welche für einen kräftigen Bass sorgen. Wie sich der Lautsprecher so schlägt, erfahrt ihr in diesem Test. ...weiterlesen
Tribit xSound Go

Der Tribit xSound Go im Test - Kleiner, wasserfester Bluetooth-Lautsprecher mit Trageschlaufe

In diesem Test habe ich mir den Tribit xSound Go einmal genau angeschaut. Ein kleines und leichtes Modell, welches IPx7 wasserfest ist und über eine Tragelasche verfügt. ...weiterlesen
JBL XTREME 2 im Test

JBL XTREME 2 im Test - Bluetooth-Lautsprecher mit kraftvollem Bass

Heute schaue ich mir den Nachfolger des JBL XTREME an, den JBL XTREME 2. Es haben sich bei der Neuen Version einige Details verbesseert und auch der Klang hat sich etwas geändert.   ...weiterlesen
JBL BOOMBOX

JBL BOOMBOX im Test - Sehr großer Bluetooth-Lautsprecher mit MEGA-Bass

Heute teste ich einen sehr großen Lautsprecher, die JBL Boombox. Der Lautsprecher hat einen super Bass und wiegt stolze 5,2 Kilogramm. Die JBL Bassmaschine im Test. ...weiterlesen
DOSS SoundBox Pro

DOSS SoundBox Pro im Test - Bluetooth-Lautsprecher mit SD-Kartenslot und LED-Beleuchtung

Die Doss SoundBox Pro im Test. Kleiner Lautsprecher mit SD-Kartenslot und Licht. Stereo-Pairing ist ohne App möglich. ...weiterlesen

Amazon Bestseller