BOSE SoundLink Mini II Test - Sehr kleiner Lautsprecher mit sehr kräftigem Bass und sehr gutem Klang

BOSE SoundLink Mini II
Listenpreis: n. v.
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
EUR 239,00 bei Amazon
 
Vergleich hinzufügen

Produktgallerie

Im ersten Teil meiner dreiteiligen BOSE Bluetooth-Lautsprecher Testserie(Bose Micro und Revolve folgen noch) schaue ich mir den Bose SoundLink Mini II einmal genau an. Zum Zeitpunkt des Testberichtes kostet er ca. 160-170 Euro.

 

Lieferumfang

bose soundlink mini ii
bose soundlink mini ii
Bose SoundLink Mini II

Lieferumfang:

  1. Lautsprecher
  2. Ladeschale
  3. Anleitung
  4. Ladekabel-USB (unbedingt das mitgelieferte Kabel nutzen, kein anderes. Mehr dazu im Artikel)
  5. Netzteil

Hier wie immer mein Video mit Testaufnahmen und mehr:


 

Aufladen und Pairing

Netzteil und Kabel
Netzteil und Kabel
Netzteil und Kabel
Ladeschale
Ladeschale
Ladeschale

Der SoundLink Mini II verfügt über eine praktische Ladeschale und diese schließen wir zunächst an den Strom an. Anschließend stellen wir den Lautsprecher einfach auf der Ladeschale ab. Achtet darauf, dass er gerade bzw. korrekt steht. Wenn die Ladekontakte auf der Unterseite des Lautsprechers nämlich keinen Kontakt haben, lädt er logischerweise nicht. Die LED auf der Oberseite beginnt nun orange zu blinken, was uns symbolisiert, dass der Lautsprecher auflädt. Der Ladevorgang dauert etwa 4 Stunden und der Lautsprecher hält mit voll geladenem Akku bis zu 10 Stunden durch. Alternativ kann der Lautsprecher auch über den USB-Anschluss an der rechten Seite aufgeladen werden. Die Ladeschale müsst ihr also nicht mit euch herumschleppen.

Problem: Anderes Kabel verwendet, billiges China-Kabel

Jetzt kommen wir direkt zu einem Problem auf das ich gestoßen bin. Der Lautsprecher hat nämlich angefangen während des Ladevorgangs jede Minute zu piepen und die LED hat dann auch kurz aufgeleuchtet. Das lag daran, dass ich nicht das im Lieferumfang enthaltene dicke USB-Ladekabel verwendet hatte, sondern so ein dünneres Billigkabel. Als ich dann das dicke graue Kabel aus dem Lieferumfang verwendet habe war das Problem gelöst.

Wenn wir den Lautsprecher nach dem Ladevorgang das erste Mal einschalten, dann müssen wir die Sprache(Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch usw.) einstellen. Wir drücken dazu die Taste Plus solange, bis deutsche Sprache zu hören ist. Dann drücken und halten wir die Taste in der Mitte, die Multifunktionstaste. Der Lautsprecher hat sich nun direkt in den Kopplungsmodus begeben(das gibt er auch per Sprache aus) und deshalb öffnen wir das Smartphone und wählen dort den SoundLink Mini II aus. Fertig.

Akkuschonmodus

Hier noch eine wichtige Info zum Akku-Schonmodus des Lautsprechers! Der Lautsprecher geht in einen Schutzmodus, wenn das System vom Strom getrennt wurde und dann nicht mehr als 24 Tage verwendet wurde oder wenn er drei Tage nicht verwendet wurde und der Akkustand weniger als 10% beträgt. Um den Lautsprecher aus diesem Schonmodus aufzuwecken, muss der mit dem Netzteil an den Strom angeschlossen werden!

 

Elemente

Bedienelemente des SoundLink Mini II
Bedienelemente des SoundLink Mini II

Bedienelemente des SoundLink Mini II

Auf der Oberseite befinden sich fünf Tasten. Diese sind aus Gummi. Ganz links befindet sich die An- und Austaste. Wird sie kurz gedrückt, so schaltet sich der Lautsprecher ein. Außerdem gibt er dann direkt den Batteriestand in Prozent, per Sprache aus. Will man den Batteriestand manuell abrufen, so muss die An- Austaste ca. 2 Sekunden gedrücktgehalten werden. Das Batterielicht über der AN-Austaste leuchtet je nach Akkustand in einer anderen Farbe auf. Grün ist fast voll, gelb ist halb leer und rot heißt, dass der Lautsprecher geladen werden sollte.

Als nächstes haben wir die typische Plus- und Minustaste. Damit können wir die Lautstärke verändern. In der Mitte befindet sich die Multifunktionstaste. Wenn wir diese kurz drücken wird die Musik pausiert oder fortgesetzt. Drücken wir sie jedoch schnell, zweimal hintereinander, so wird ein Lied vorgesprungen. Um ein Lied zurück zu springen muss die schnell dreimal hintereinander gedrückt werden.

Mit den Tasten könne auch Anrufe gesteuert werden. Hier die Tabelle:

Telefonfunktion/Sonstige

MFT: Multifunktionstaste, Taste mit den drei Punkten.

Funktion Tasten
Umschalten zwischen zwei
verbundenen Geräten
Musik auf Gerät A anhalten und auf B starten
Anruf tätigen MFT drücken und halten um Sprachwahl/Siri zu aktivieren
Während eines Anrufs vom Laustprecher aufs Handy wechseln MFT gedrückt halten
Anruf entgegennehmen MFT drücken
Anruf beenden MFT drücken
Anruf ablehnen MFT gedrückthalten
Anruf stummschalten Plus- und Minus gleichzeitig gedrückthalten
Zwischen Anrufen umschalten MFT zweimal drücken

Zu guter Letzt haben wir eine Taste mit dem Bluetooth-Logo. Drücken wir diese kurz, so wird per Sprache ausgegeben mit welchem Handy der Lautsprecher aktuell verbunden ist. In meinem Fall sagt er dann "Verbunden mit Motorola G4". Wenn wir die Bluetoothtaste länger drücken, so aktiviert dies das Pairing und drücken wir sie noch länger, dann löscht der Lautsprecher alle gespeicherten Verbindungen.

Info: Wenn euch die Sprachausgabe nervt, dann kann diese auch deaktiviert werden. Drückt und haltet dazu die Plus- und die Minustaste solange bis der Lautsprecher „Sprachbefehle aus“ ausgibt.

 

Verarbeitung & Design

SoundLink Mini II
SoundLink Mini II
SoundLink Mini II vorne
SoundLink Mini II hinten
SoundLink Mini II hinten
SoundLink Mini II hinten

Der Bose SoundLink Mini II wiegt ca. 666 Gramm, ist etwa 18 cm lang, 5,5 cm tief und 5,5 cm hoch. Er hat ein stabiles Metallgehäuse und die Knöpfe oben sind aus Gummi. Die Gitter vorne und hinten fühlen sich so an als ob sie aus Kunststoff sind. Ich finde das Design schlicht und schick. Es gibt den Lautsprecher momentan in drei Varianten, schwarz, grau und dann noch in einer schwarzen Version mit orangefarbenem Logo. Auf der Unterseite befindet sich ein breiter Gummifuß, damit der Lautsprecher rutschfest steht.

Gummifuß
Gummifuß
Gummifuß
Ladekontakte
Ladekontakte
Ladekontakte

Auf mich macht der SoundLink mini II einen sehr gut verarbeiteten Eindruck.

Info: Es gibt auch Cover für den Lautsprecher. Hier ein Beispiel für Echtholz. Wenn ihr das Bild nicht seht, dann habt ihr wohl einen Ad-Blocker aktiviert. Es wäre nett wenn ihr den Adblocker auf dieser Seite deaktivieren würde, da die Testberichte durch Werbung finanziert bzw. erst möglich gemacht werden. Danke

 

 

​Klangbewertung

Info: Wie ich bewerte findet sich hier: Testkriterien und wie ich teste. Außerdem findet ihr dort auch die Musikstücke die ich für die Hörprobe verwende.

 

Manuelle Hörproben (ich höre Musik und bewerte subjektiv)​

Der Lautsprecher ist recht klein und es ist das erste mal das ich vom Klang extrem überrascht bin. Der Bass ist der Hammer für diese Größe! Der Lautsprecher ist klein, klingt aber wie ein großer. Das ist der beste Bass den ich bei so einem kleinen Lautsprecher bis jetzt gehört habe. Wie auch immer die das geschafft haben, es ist beeindruckend.

Auch die Höhen und Mitten klingen klar und sauber. Dank des starken Bass kommt auch Rap, Rock oder Elektronik gut zu Geltung. Ich empfinde den Klang generell als sehr gut.

 

Analyse der Frequenzanalyse

Frequenzanalyse des BOSE SoundLink Mini II
Frequenzanalyse des BOSE SoundLink Mini II
Frequenzanalyse des BOSE SoundLink Mini II

Jetzt werfen wir aber wie immer einen Blick auf die Frequenzanalyse. Wir sehen hier direkt, dass die Bassbereiche hohe Werte erreichen, was meinen Eindruck also bestätigt. Der weitere Kurvenverlauf ist gut und es gibt keine starken Ausreiser. Ab 13.000 Hertz sinkt die Kurve dann stetig ab, was aber normal ist.​

 

Vergleich SoundLink Mini II
Vergleich SoundLink Mini II
Wharfedale Diamond 10.1 im Vergleich zum SoundLink Mini II

Ich habe die Kurve des Wharfedale grün eingefärbt und die Deckkraft reduziert um beide grob zu vergleichen. Zum Vergleich habe ich wie immer den Wharfedale Diamond 10.1 darübergelegt. Wir sehen, dass sich die Kurven annähern. Auch dies bestätigt mich in meinem Klangeindruck. Guter Lautsprecher!

 

Spektrum

Spektrum SoundLink Mini II
Spektrum SoundLink Mini II
Spektrum des SoundLink Mini II

Ich empfehle euch den Betrieb mit maximal 70-80% Maximallautstärke. Darüber kommt der Bass nicht mit und der Klang wird unausgeglichen. Das ist aber ein recht typisches Phänomen bei kleinen Lautsprechern. Die Lautstärke ist auf 80% aber immer noch gut und im Abstand von 2 Metern habe ich ca. 75 dB gemessen. Wer eine Disco mit seinem Lautsprecher veranstalten will, der sollte jedoch zu einem Größeren Modell greifen. Ich sehe den Einsatzzweck als kleinen Lautsprecher für die Küche, den Balkon oder das Wohnzimmer. Hier ist die Lautstärke vollkommen ausreichend, auch wenn es mal etwas lauter sein darf.

Info: Er kann auch im Freien benutzt werden, bedenkt aber, dass er nicht schmutz- und wasserfest ist!
Klinkeanschluss am SoundLink Mini II
Klinkeanschluss am SoundLink Mini II
Klinkeanschluss am SoundLink Mini II
Externes Gerät
Externes Gerät
Externes Gerät

Es können auch externe Geräte, welche nicht bluetoothfähig sind, an den Lautsprecher angeschlossen werden. Hierfür gibt es einen Klinkeanschluss an der rechten Seite.

 

Freisprechen & Mikrofon

Ich habe die Freisprecheinrichtung des Lautsprechers testen wollen, bin aber gescheitert. Ich habe mein Handy dazu mit dem Lautsprecher verbunden und einen Skype-Anruf gestartet. Der Lautsprecher piept dann kurz, der Skype Ton ist ganz kurz auf dem Lautsprecher zu hören und wechselt dann wieder auf das Handy. Ich habe es mehrfach versucht, kein Erfolg. Dann habe ich über die BOSE Webseite geprüft ob es Updates für das Gerät gibt. Wie sich herausgestellt hat, habe ich aber die aktuellste Firmware aber bereits installiert. Das zeige ich im Video auch.

Eigentlich sollte das funktionieren, ich vermute hier aber, dass es an meinem Smartphone(Motorola G4) liegt. Für mich persönlich ist die Freisprechfunktion eher unwichtig, da ich generell nie einen externen Lautsprecher zum Telefonieren nutze.

 

Technische Daten

BOSE SoundLink Mini II
BOSE SoundLink Mini II Test - Sehr kleiner Lautsprecher mit sehr kräftigem Bass und sehr gutem Klang
Hersteller
Preis 100 - 200 EUR
Typ
mobil (mit Akku)
Betriebszeit 10
Ladezeit 4 Stunden
Reichweite (Meter) 10
Audio-Übertragungsbereich unbekannt
Bluetooth Version
Features
Multi-Pairing
Freisprechen
Gewicht (Gramm)
666 Gramm
Wasserfest
Nein
Größe
sehr klein
klein
Lautsprecher
zwei Passivstrahler, 1x Hochleistungs-Schallwandler
Mikrofon
Modellname
SoundLink Mini II
Reichweite (Meter) 10
Sonstiges Sprachausgabe, Siri, Ladeschale, Echo Dot kompatibel

Anleitung bei Bose: https://assets.bose.com/content/dam/Bose_DAM/Web/consumer_electronics/global/products/speakers/soundlink_mini_ii/pdf/og_sl_mini_ii_GER.pdf

Der Bose SoundLink Mini II, Bose SoundLink​ Micro und der Bose SoundLink​ Revolve im Fazit

Hier eine kurze Übersicht, welche ich in allen drei Testartikel einfügen werde.

  1. BOSE SoundLink Mini II Test - Sehr kleiner Lautsprecher mit sehr kräftigem Bass und sehr gutem Klang
  2. Bose SoundLink Micro im Test - Sehr kleiner Bluetooth-Lautsprecher mit App, wasserfest und gutem Bass
  3. BOSE SoundLink Revolve im Test - 360 Grad Lautsprecher mit App und 1/4 Zoll Gewinde
  Revolve Mini II Micro
Laufzeit bis 12 Stunden bis 10 Stunden bis 6 Stunden
Ladezeit ca. 4 Stunden ca. 4 Stunden 3-4 Stunden
Wasserfest IPX4 Nein IPX7/IPX4
App Bose Connect Nein Bose Connect
Freisprechen Ja Ja Ja
Party-Modus Ja Nein Ja
Stereo-Modus Ja Nein Ja
Größe klein-mittel klein sehr klein
Netzteil Ja Ja Nein
Ladeschale Ja, separat
erhältlich
Ja, im Lieferumfang
enthalten
Nein
Preis ca. 200 Euro* ca. 160 Euro* ca. 90 Euro*
AUX Ja Ja Nein
Besonderheiten 360° Klang, 1/4
Zoll Gewinde
  Ladestand-LEDs,
Befestigungslasche
Amazon

 

Weitere Infos und Mein Fazit

Die Ladeschale finde ich sehr praktisch. Der Lautsprecher lässt sich damit leicht stationär nutzen, z.B. im Wohnzimmer. Möchte man dann aber mobil sein, so kann er einfach mitgenommen werden. Wenn man zurückkehrt wird er wieder abgestellt und ist somit immer voll geladen. Bei Batteriebetrieb schaltet sich der Lautsprecher übrigens nach 30 Minuten Inaktivität aus. Wenn der Lautsprecher eingeschaltet wird, verbindet er sich mit den zwei zuletzt verbunden Geräten, er ist Multipairing fähig. In diesem Modus kann man immer nur von einem Smartphone Musik abspielen, das ist aber normal.

Wenn ihr einen möglichst kleinen Lautsprecher mit gutem Klang und sehr gutem Bass sucht, dann seid ihr beim BOSE Soundlink Mini II richtig. Der Lautsprecher gefällt mir persönlich richtig gut. Allerdings lässt sich Bose diese Qualität auch bezahlen, denn der Lautsprecher kostet momentan ca. 170 Euro.

Das war ein weiterer Testbericht von mir und ich hoffe er hat dir weitergeholfen. 

Hersteller: 

Deine Merkliste

Noch keine Bluetooth-Lautsprecher um Vergleichen hinzugefügt. Lautsprecher-Liste anzeigen

Artikel

Bluetooth-Lautsprecher Kaufberatung

Bluetooth-Lautsprecher Kaufberatung

Was ist bei einem Bluetooth-Lautsprecher wichtig? In diesem Artikel erfährst du alles über die Technik und Funktionen und kannst dann entscheiden, was für dich persönlich wichtig ist! ...weiterlesen
Welchen Frequenzbereich höre ich überhaupt

Welchen Frequenzbereich höre ich überhaupt?

Da der Frequenzbereich bei Bluetooth-Lautsprechern eine wichtige Rolle spielt beschäftigen wir uns heute einmal mit der Frage: "In welchem Bereich höre ich überhaupt etwas?" ...weiterlesen
Vor- und Nachteile beim Laden von  Bluetooth-Lautsprechern über Netzteile oder USB-Kabel

Vor- und Nachteile von Netzteilen oder USB-Kabeln beim Laden von Bluetooth-Lautsprechern

Ist ein Bluetooth-Lautsprecher mit Netzteil zu bevorzugen oder ist ein USB-Kabel zum Laden doch  besser? Mit dieser Frage habe ich mich einmal auseinandergesetzt. ...weiterlesen
JBL XTREME und der XTREME 2

Der JBL XTREME und der XTREME 2 im Vergleich

In diesem Artikel habe ich den JBL Xtreme und den JBL Xtreme 2 verglichen. Beide Modelle habe ich aber auch vollständig in separaten Testberichten getestet, welche ihr im Artikel verlinkt findet. ...weiterlesen

Weitere Tests

Mighty Rock MD-6110

Mighty Rock MD-6110 im Test - Bluetooth-Lautsprecher mit Alugehäuse, SD-Kartenslot und Trageschlaufe

Mighty Rock MD-6110 im Test. Bluetooth-Lautsprecher im Aluminiumgehäuse. Außerdem verfügt er über einen SD-Kartenslot und eine Tragelasche. ...weiterlesen
Tribit XBass

Tribit XBoom im Test - 360° Bluetooth-Lautsprecher mit kräftigem Bass und Trageschlaufe

Der Tribit XBoom ist ein 360° Bluetooth-Lautsprecher mit zwei passiven Radiatoren, welche für einen kräftigen Bass sorgen. Wie sich der Lautsprecher so schlägt, erfahrt ihr in diesem Test. ...weiterlesen
Tribit xSound Go

Der Tribit xSound Go im Test - Kleiner, wasserfester Bluetooth-Lautsprecher mit Trageschlaufe

In diesem Test habe ich mir den Tribit xSound Go einmal genau angeschaut. Ein kleines und leichtes Modell, welches IPx7 wasserfest ist und über eine Tragelasche verfügt. ...weiterlesen
AUKEY SK-S1

AUKEY SK-S1 im Test - Preiswerter, kleiner und schicker Lautsprecher im Metalldesign

Der AUKEY SK-S1 ist ein preiswerter Lautsprecher mit einem sehr edlen Design. ...weiterlesen
JBL XTREME 2 im Test

JBL XTREME 2 im Test - Bluetooth-Lautsprecher mit kraftvollem Bass

Heute schaue ich mir den Nachfolger des JBL XTREME an, den JBL XTREME 2. Es haben sich bei der Neuen Version einige Details verbesseert und auch der Klang hat sich etwas geändert.   ...weiterlesen
JBL BOOMBOX

JBL BOOMBOX im Test - Sehr großer Bluetooth-Lautsprecher mit MEGA-Bass

Heute teste ich einen sehr großen Lautsprecher, die JBL Boombox. Der Lautsprecher hat einen super Bass und wiegt stolze 5,2 Kilogramm. Die JBL Bassmaschine im Test. ...weiterlesen

Amazon Bestseller