ANKER Soundcore 2 im Test
Vergleichen
Geschrieben am 16.01.2020 von Marco, aktualisiert 04.05.2022

Die Modelle von ANKER sind auf Amazon äußerst beliebt und deshalb teste ich heute den ANKER Soundcore 2. Ein kleiner wasserdichter Lautsprecher für um die 40 Euro.

 
Zum Inhaltsverzeichnis springen

Fazit zum ANKER Soundcore 2

Der ANKER Soundcore 2 ist ein preiswerter Lautsprecher in der Preisklasse zwischen 40 und 50 Euro. Er ist schick, wirkt gut verarbeitet und ist wasserdicht. Zudem ist er sehr kompakt und leicht. Der Lautsprecher ist auf Amazon übrigens sehr beliebt und hat extrem viele Bewertungen. Bedenkt alles was ich zum Klang gesagt habe, damit ihr keine falschen Erwartungen habt. Für den Preis ein solides und faires Modell finde ich.

Tipp: Ein alternatives Modell wäre beispielsweise der Tribit xSound Go. Ihr könnt die beiden einfach mal im Klangvergleich vergleichen.

Wie viele andere Lautsprecher auch, so gibt auch dieser Lautsprecher bei diversen Aktionen Hinweistöne aus. Beispielsweise wenn er an- oder ausgeschaltet wird oder wenn die Verbindung aktiv ist. Ich werde den Soundcore 2 in den nächsten Wochen noch mit dem JBL Essential vergleichen. Der Preis ist zwar deutlich höher aber die Größe ist ähnlich und ein Vergleich interessiert mich persönlich sehr. 

Im Video zum Artikel gibts den Mikrofontest, das Unboxing und mehr.

Video URL

 

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Pairing & Aufladen

Image
Stromanschluss des Soundcore 2
Image
Ladevorgang

Wie immer habe ich den Akku direkt aufgeladen und die Ladezeit liegt bei ca. 3 Stunden. Sobald der Strom fließt beginnt die LED neben der Powertaste rot zu leuchten. Ist der Akku voll geladen so wechselt die Farbe von rot zu weiß.

Die Spielzeit liegt laut Angabe bei bis zu 24 Stunden. Das ist wie immer eine Optimalangabe und ich würde eher mit 18-20 Stunden bei moderater Lautstärke rechnen. Jetzt wird es Zeit den Lautsprecher einzuschalten. Die LED neben der Bluetoothtaste beginnt nun blau zu blinken und ein Signalton ertönt. Der Soundcore 2 kann nun in den Bluetootheinstellungen des Smartphones ausgewählt werden und die Verbindung erfolgt fix. 

 

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Bedienelemente

Der Lautsprecher hat fünf Knöpfe auf der Oberseite. Die Symbole sind recht eindeutig und ich finde, dass sich die Tasten gut drücken lassen.

  • Ganz links befindet sich die Powertaste zum an- und ausschalten.
  • Die Minustaste und die Plustaste regulieren die Lautstärke.
  • Das Dreieck ist die Multifunktionstaste und mit ihr können wir Musik pausieren und fortsetzen. Drücken wir sie jedoch zweimal schnell hintereinander, so wird ein Lied vorgesprungen
  • Wenn wir die Multifunktionstaste ca. 1 Sekunde drücken und halten, dann startet sich der Sprachassistent, in meinem Fall der Google-Assistent.

Der Lautsprecher verfügt aber auch über Telefonfunktionen. 

Telefonfunktionen

MFT: Dreick-Taste

  • MFT einmal drücken: Anruf annehmen.
  • MFT eine Sekunden drücken und halten lehnt den Anruf ab.
  • MFT Drücken wenn ein Anruf läuft: Hält den aktuellen Anruf und nimmt den Ankommenden an.
  • MFT bei laufendem Anruf eine Sekunden drücken und halten legt den Anruf auf den Lautsprecher um.

 

Image
AUX-Eingang beim Soundcore 2
Image
Anleitung

Der Soundcore 2 verfügt auch über einen AUX Eingang und wir können damit auch nicht bluetoothfähge Audioquellen anschließen. Die letzte Taste ist dazu da den Pairingmodus manuell zu starten. Drücken und halten, dann beginnt die LED blau zu blinken und der Pairingmodus ist aktiv. Allerdings können wir mit dieser Taste auch einen zweiten Soundcore 2 mit diesem hier verbinden. Dies nennt sich TWS, was für "True wireless Stereo" steht.

 

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Verarbeitung und Design

Image
Maße des Lautsprechers
Image
Soundcore 2 Logo

Der Anker Soundcore 2 wirkt gut verarbeitet. Er ist mit einem Gummi überzogen, welches sich samtartig und weich anfühlt. Ein Nachteil dieses Materials ist, dass man hier Fettflecken durch die Finger recht schnell sieht. Das trifft aber für diese Materialart generell zu. Der Lautsprecher ist IPX7 geschützt und könnte somit theoretisch in bis zu 1 Meter tiefes Wasser, für bis zu 30 Minuten, eingetaucht werden. Genau das besagt diese IPX-Klasse, allerdings empfehle ich das Eintauchen generell nie. Wieso? Einmal die Gummi-Klappe nicht korrekt verschlossen oder vergessen und Wasser dringt ein. Außerdem ist es sinnfrei Lautsprecher im Wasser zu versenken.

Das Gitter vorne ist aus Metall und dahinter sehen wir die zwei Treiber und in der Mitte den eckigen passiven Radiator. Sein Gewicht liegt bei etwa 412 Gramm und er ist etwa 15,5 cm lang, 4,5 cm tief und ca. 6 cm hoch.

Image
Treiber des Soundcore 2
Image
Gummifüße

Auf der Unterseite sehen wir vier kleine Gummifüßchen welche den Bluetooth-Lautsprecher entkoppeln. Alles in allem ist die Verarbeitungsqualität für die Preisklasse bis 40 Euro wirklich solide und gefällt mir sehr gut.

 

Zum Inhaltsverzeichnis springen

​Klangbewertung

Info: Wie ich bewerte findet sich hier: Testkriterien und wie ich teste. Außerdem findet ihr dort auch die Musikstücke die ich für die Hörprobe verwende.

 

Manuelle Hörproben (ich höre Musik und bewerte subjektiv)​

Bitte berücksichtigt, dass es sich um einen sehr kleinen und preiswerten Lautsprecher handelt! Der kann und wird niemals den Bass eine JBL Xtreme erreichen! Die Höhen und Mitten scheinen mir deutlich und klar. Der Bass ist allerdings etwas schwach auf der Brust, was bei der Größe aber auch normal ist. Der Bass ist nicht besonders tief oder mächtig. Ich würde aber sagen, dass er für diese kompakte Bauweise angemessen ist. Der Preis des Soundcore 2 liegt bei 40 Euro und er ist sehr kompakt also bitte keine Träumereien vom Megabass zu dem Preis in so einem kleinen Gehäuse.

Nächster Punkt Hörbücher. Ein Hörbuch läuft einwandfrei und Satzanfänge werden nicht abgehackt. Hörbücher klingen an sich gut, dafür ist er auf jeden Fall geeignet.

Was mir bei meinem Tisch hier aufgefallen ist, ist, dass es manchmal aber selten bei Bassbereichen zu ungewollten Vibrationen im Klang kommen kann, welche man auch hören kann. Das das liegt aber an der Entkopplung zum großen Tisch, denn wenn ich ein Handtuch unterlege oder den Lautsprecher in die Hand nehme ist das nicht so. Also ein Spezialfall hier an meinem Tisch.

Die maximale Lautstärke in ca. 2 Metern Abstand liegt etwa bei 75 dB. Über 80% Lautstärke würde ich aber generell nicht gehen. Ich finde bei über 60% merkt man deutlich, dass der Bass bei bassstarken Liedern nicht mitkommt. Beispielsweise Rap, Metal oder Techno.

Kommen wir nun zum Probehören. Bei Dr Dre´s The Next Episode fand ich die Höhen und Mitten klar aber der Bass schwächelt hier. Es ist ein bassstarkes Lied und dadurch klingt es eben etwas flach. Suzanne Vegas Gypsy klingt klar und sauber. Auch die klassische Interpretation von "Where is my mind" klingt klar und sauber. Das waren jedoch beides Lieder die nicht sehr basslastig sind. Da kann man die Lautstärke dann auch etwas erhöhen, also mehr als 60%. Bei "Better of alone" ist die Bassspur da, aber nicht fühlbar oder extrem mächtig, an sich auch auch klar. Weiter geht es mit etwas Metal. Bei einem Song wie "Waking the deamon" sind die die Gitarren klar und deutlich, aber die Bässe kommen nicht stark genug. 

 

Analyse der Frequenzanalyse

Frequenzanalyse des ANKER Soundcore 2

Werfen wir nun einen Blick auf die Frequenzanalyse. Wir sehen hier im Bassbereich deutlich, dass der Lautsprecher hier nur -27 dB erreicht und der Bereich von 1000-2000 Hz etwas stärker ist als die anderen Frequenzbereiche. Ansonsten verläuft die Kurve recht solide mit einigen kleinen Spikes. 

Wharfedale Diamond 10.1 im Vergleich zum ANKER Soundcore 2

Auch ein kleiner Vergleich zum Wharfedale. Bedenkt aber immer, dass die dB Skala links außen nicht gleich ist! Das ist nur ein grober Eindruck des Verlaufs.

 

Spektrum

Spektrum des ANKER Soundcore 2

Wenn ihr bei der Größe einen Lautsprecher sucht der basstechnisch mehr bringt, dann würde ich euch empfehlen die Bose Soundlink Mini II(Testbericht) mal anzuschauen. Diese kostet aber auch das vierfache. Also das lässt sich nicht fair mit dem Soundcore 2 vergleichen.

Der Soundcore 2 gefällt mir für den Preis gut. Er eignet sich als kleines Radio oder für Hörbücher. Z.B. im Urlaub, am Strand, am Pool oder im Hotel. Für eine Partybeschallung ist er aber zu schwach. Bei der Größe war das auch nichts, was ich erwartet habe. Wenn ihr gerne Hip-Hop, Rap oder andere bassstarke Musik hört, dann könnte euch der Bass eventuell zu schwach sein, denn bassstarke Musik klingt etwas flach. Das trifft aber eigentlich auch auf fast alle kleinen Lautsprecher dieser Größe und Preisklasse zu. Wir wollen da fair bleiben.

Für den Preis und die Größe finde ich den Lautsprecher aber gut und der Preis ist fair.

 

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Technische Daten

  • IPX7
  • 12W
  • Er hat 2 Treiber und einen passiven Radiator.
  • Frequenzgang laut Hersteller: 70 Hz - 20.000 Hz

 

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Testaufnahmen

Video URL

Ihr könnt die Testaufnahmen auch in der Klangvergeleichsdatenbank mit anderen Lautsprechern vergleichen: Klangvergleich anzeigen

 

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Mikrofontest

Wir können mit dem Lautsprecher auch telefonieren und oben im Video gibt es eine Testaufnahme, siehe Zeitstempel.

 

Zum Inhaltsverzeichnis springen

Lieferumfang

Im Lieferumfang enthalten ist die Anleitung(auch Deutsch), der Lautsprecher und das Ladekabel. Ein Klinkekabel liegt nicht bei und muss, wenn benötigt separat erworben werden.

Das war ein weiterer Testbericht von mir und ich hoffe er hilft dir weiter. 

Über mich

Image
Hallo!

Hallo, mein Name ist Marco und ich schreibe die Artikel und führe die Testberichte auf dieser Seite durch. Die Links zu Onlineshops sind sogenannte Affiliatelinks und wenn du darüber etwas kaufst, so erhält dieses Projekt eine kleine Werbevergütung. Für dich ändert das nichts am Endpreis des Produkts. Bitte den Adblocker ausschalten, ich bedanke mich.

Infos über die Redaktion und wie ihr das Projekt unterstützen könnt.

Hersteller
Produktpreis