JBL Flip Essential im Test
Listenpreis: 73,10 €
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert
73,10 € Bei Amazon
Vergleich hinzufügen

Shops & Preise

Heute schaue ich mir wieder einmal ein Modell von JBL an. Dieses mal handelt es sich um den FLIP Essential, welcher stark an den FLIP 5 erinnert, jedoch kleiner und preiswerter ist. Lohnt es sich und was gilt es zu wissen?

 

 

Lieferumfang des JBL Flip Essential


Lieferumfang des JBL Flip Essential

Im Lieferumfang haben wir, das Micro-USB-Ladekabel, die Anleitungen und den Lautsprecher selbst.

Im Video zum Artikel zeige ich das Unboxing und alle Details

Video URL

 

Kapitel

  • 00:12 Unboxing
  • 04:24 Aufladen & Pairing
  • 05:22 Bedienelemente
  • 06:30 Verarbeitung & Design
  • 07:43 Klang
  • 12:27 Fazit
     

 

Aufladen & Pairing

Image

Ladevorgang
Image

Ladestandsanzeige

Der erste Schritt besteht wie immer darin den Lautsprecher aufzuladen. Der Micro-USB-Ladeanschluss befindet sich dabei unter der Gummiklappe. Sobald Strom fließt beginnen die Lade-LEDs auf der Oberseite nach und nach, je nach Ladestand, zu blinken. Wenn nach ca. 3,5 Stunden alle dieser LEDs permanent leuchten, dann ist der 3000 mAh Akku voll aufgeladen. Die Laufzeit liegt laut Hersteller bei 10 Stunden und es ist ein Bluetooth 4.1 Lautsprecher. Da diese Laufzeitangaben meist Optimalangaben sind würde auch hier wieder 20-25% abziehen, so wie ich es immer mache. Moderate Lautstärke und durchgängige Pop-Musik vorausgesetzt. Wenn wir den Lautsprecher anschalten, dann ertönt ein Hinweissignal und die Powertaste beginnt blau zu blinken.

Der Pairingmodus ist jetzt aktiv und wir öffnen die Bluetootheinstellungen unseres Handys und wählen dort den FLIP Essential aus. Fertig, alles ist verbunden, los gehts.

 

Bedienelemente


Bedienelemente

Der Flip Essential verfügt zunächst einmal über vier Tasten für die Medien-Steuerung.

  • Ganz links sehen wir die Bluetoothtaste, mit welcher wir das Pairing manuell aktivieren können.
  • Direkt daneben haben wir die typische Plus- und Minustaste zur Steuerung der Lautstärke
  • Die letzte Taste ist die Multifunktionstaste und diese hat mal wieder die Form eines Dreiecks. Mit ihr können wir Musik pausieren und fortsetzen. Doppeltippen wir sie dagegen, so wir ein Lied vorgesprungen.

Ganz oben sehen wir die Powertaste. Wenn wir den Lautsprecher anschalten, dann zeigt die LED-Leiste neben der Gummiklappe den aktuellen Ladestand an. Nach etwa 60 Sekunden erlöschen die LEDs. Um den Ladestand erneut abzurufen müssen wir einfach eine der Mediatasten drücken, egal welche.

Image

Schlaufe
Image

AUX

Wie ihr bereits gesehen habt, verfügt der Flip Essential auch über einen AUX-Klinkeanschluss. Das hat mich überrascht, denn der Flip 5 hat dagegen keinen AUX-Klinkeanschluss mehr! Des Weiteren gibt es eine Halteschlaufe, welche an einem Haltesteg befestigt ist. Eine praktische Sache um den Lautsprecher aufzuhängen oder herumzutragen. Der Essential hat keinerlei Telefonfunktionen. Das sieht man auch direkt in den Bluetoootheinstellungen.

 

Verarbeitung & Design

Image

FLIP Essential
Image

Passiver Radiator

Der Flip Essential bleibt dem modernen JBL Design treu und ähnelt den aktuellen Modellen, wie beispielsweise dem Flip 5, sehr. Das Markenzeichen, die Zylinderform und der typische Textilstoff kommt zum Einsatz. Auch das orangenfarbene JBL-Logo ist vorhanden und symbolisiert außerdem wo vorne ist! Der Lautsprecher ist IPx7 geschützt. Diese Schutzklasse besagt, das der Lautsprecher für bis zu 30 Minuten, in bis zu 1 Meter tiefes Wasser getaucht werden kann. Das gilt natürlich nur wenn die Gummiklappe einwandfrei verschlossen ist!

Der JBL Essential wiegt etwa 472 Gramm und ist damit noch recht leicht. Er ist etwa 16,5 cm lang und sein Durchmesser liegt bei um die 6,5 cm. Kompakt und leicht. Optimal für Reisen und den Urlaub.

Image

JBL Flip Essential
Image

Tasten

Die Tasten sind hervorgehoben, lassen sich im Dunkeln gut ertasten und ich finde, dass sie sich auch gut drücken lassen. Seitlich sehen wir links und rechts die typischen passiven Radiatoren, welche JBL bei der Charge, Flip und Xtreme Serie verbaut.

Der FLIP Essential wirkt sehr gut Verarbeitet, auf dem Niveau der anderen JBL-Modelle die ich bereits kenne. Alles in allem ein weiteres schickes und modernes Modell von JBL.

 

​Klangbewertung

Info: Wie ich bewerte findet sich hier: Testkriterien und wie ich teste. Außerdem findet ihr dort auch die Musikstücke die ich für die Hörprobe verwende.

 

Manuelle Hörproben (ich höre Musik und bewerte subjektiv)​

Zuersteinmal ist der Essential ein gerichteter Lautsprecher und er sollte am besten immer so positioniert werden, dass das Logo vorne auf den Zuhörenden zeigt. Das ergibt den optimalsten Klang wie ich finde.

Ein Hörbuch klingt sehr gut, der Bass der Stimme kommt gut rüber. Es werden keine Satzanfänge abgehackt.

Suzanne Vegas Gypsy klingt klar, deutlich und detailreich. Die Pinaoversion von "where is my mind" klingt auch sauber, schön und harmonisch. Auch der Bass ist angenehm da. So gefällt mir das persönlich sehr gut. Die Bassspur von "Better of alone" ist kräftig und sauber. Für diese kompakte Größe gefällt mir der Bass sehr gut. Er erreicht für die Größe doch eine Tiefe mit der ich nicht gerechnet hatte. Das kommt dann auch besonders einem Rapsong wie Dr Dre´s "The next Episode" zu gute. Auch Bullet for my Valentine´s "Waking the deamon" gefällt mir klanglich hier sehr gut. Die Gitarren sind klar und deutlich und der Bass ist kräftig.

Auch hier gilt, dass wir weniger bassslastige Musik etwas lauter stellen können als bassslastigere. Liegt eben daran, dass der Bass bei hoher Lautstärke absackt. Auch ein normales Phänomen bei kleinen Boxen. Für die Größe hat mich der Klang wirklich enorm überrascht. Mir gefällt er sehr gut. 

 

Analyse der Frequenzanalyse



Frequenzanalyse des JBL FLIP Essential

Werfen wir nun einen Blick auf die Frequenzanalyse. Wir sehen hier deutlich, ganz am Anfang der Kurve, dass der Bass auch im niedrigen Bereich schon voll einsteigt. Das war beim ANKER Soundcore 2 z.B. nicht so.

Ansonsten haben wir ein paar Spikes im Verlauf, aber keine großen Ausreißer. Solider Verlauf. Wer einen genauen Vergleich zum Soundcore 2 möchte, der muss noch auf mein bald erscheinendes Vergleichsvideo samt dem Artikel warten.

 



Wharfedale Diamond 10.1 im Vergleich zum JBL FLIP Essential

Bedenkt, dass die Skala links, die dB Werte, nicht Deckungsgleich sind! 

 

Spektrum



Spektrum des JBL FLIP Essential

Die maximale Lautstärke in ca. 2 Metern Abstand beträgt etwa 82 dB. Über 80% kommt der Bass aber deutlich nicht mehr mit und es wird unausgeglichen. Am besten klingt er auf ca. 50-60%. Das ist aber ein generelles Phänomen bei so kleinen Lautsprechern. Trotzdem ist der Klang, die Lautstärke und der Bass für die Größe wirklich gut. Unter den kleinen Lautsprechern definitiv einer meiner Favoriten.

 

Testaufnahmen

Video URL

Vergleiche weitere Bluetooth-Lautsprecher im Klangvergleich: Klangvergleich anzeigen

 

 

Technische Daten

JBL Flip Essential im Test
JBL Flip Essential im Test - Klein mit kräftigem Bass
Audio-Übertragungsbereich 80 - 20.000 Hz
Betriebszeit 10
Bluetooth Version Bluetooth 4.1
Features
Gewicht (Gramm) 472 Gramm
Größe sehr klein, klein
Ladezeit ca. 3,5 Stunden
Lautsprecher 2x8 Watt, 2 passive Radiatoren
Mikrofon
Modellname Flip Essential
Preis 50 - 100 EUR
Reichweite (Meter) 10
Typ mobil (mit Akku)
Wasserfest IPx7
Sonstiges
  • 3000 mAh Akku
  • IPx7
  • Bluetooth-Version: 4.1
  • Unterstützt: A2DP V1.2, AVRCP V1.5
  • Lautsprechertreiber: 2 x 40 mm
  • Ausgangsleistung: 2 x 8 W
  • Frequenzgang: 80 Hz – 20 kHz
  • Signal-Rauschabstand: ≥80 dB
  • Akkutyp: Lithium-Ionen-Polymer-Akku (3,7 V, 3000 mAh)
  • Akkuladedauer: 3,5 Stunden bei 5 V / 1 A
  • Musikwiedergabedauer: bis zu 10 Stunden (je nach Lautstärke und Audioinhalten)

 

Fazit

Der Preis des JBL Flip Essential liegt momentan bei ca- 60-70 Euro. Ich habe das Gefühl, dass der Lautsprecher eine kleinere abgespecktere Variante eines JBL Flip 5 darstellt. Es gibt ja schon sehr viele Modelle in dieser Größenkategorie, vorallem von chinesischen Firmen und JBL plaziert sich hier preislich näher in diesem Segment, wenn auch leicht teurer als die chinesische Konkurrenz. Dafür kann sich der Bass von JBL aber auch sehen lassen.

Lustigerweise hat der Essential einen AUX-Eingang, im Gegensatz zum Flip 5. Ich habe mir auf Amazon auch einige Meinungen durchgelesen, war da aber etwas verwirrt, weil sich so einige Kommentare auf den Flip 4 beziehen und nicht auf den Essential. Der Flip Essential hat kein connect oder connect+. Das ist der Stand 16.01.2020 und stammt von der JBL Seite. Da er nicht mit der JBL App funktioniert wird sich das wohl auch kaum ändern.

Ihr erhaltet hier auf jeden Fall einen schicken wasserdichten Lautsprecher mit Befestigungsmöglichkeit und einem, für die Größe, kräftigen Bass. Ich persönlich finde den Klang für die Größe sehr gut. Das war ein weiterer Testbericht von mir und ich hoffe er hilft dir weiter.

 

 

Über mich

Image
Hallo!

Hallo, mein Name ist Marco und ich schreibe die Artikel und führe die Testberichte auf dieser Seite durch. Die Links zu Onlineshops sind sogenannte Affiliatelinks und wenn ihr darüber etwas kauft, so erhält dieses Projekt eine kleine Werbevergütung. Für euch ändert das nichts am Endpreis des Produkts. Bitte den Adblocker ausschalten, ich bedanke mich.

Infos über die Redaktion und wie ihr das Projekt unterstützen könnt.

Klang:
6
Verarbeitung:
6
Ausstattung:
6
Preis/Leistung:
6
Gesamtwertung:6.00 von 6 Punkten
Listenpreis: 73,10 €
Kostenlose Lieferung bereits ab 29€ Bestellwert 73,10 € € bei Amazon

Für weitere Bewertungen bitte hier klicken

Gespeichert von Harry Riske (nicht überprüft) am Fr., 28.08.2020 - 09:26 Permalink

Sehr gut ausgeführt leider habe ich beim Kauf keine Anleitung erhalten und finde auch keine im Netz können Sie mir helfen aber bitte die Anleitung auf deutsch

Zuletzt getestet

Produkt Test Sony SRS XB33 wide
5
Sony SRS-XB33 im Test - Bluetooth-Lautsprecher mit Disco-Lichtshow

Der Sony SRS-XB33 im Test. Lichtfunktionen, zwei Apps und dank Extra-Bass ein satter Klang.

Produkt Test Philips S6305 im Test wide
5
Philips S6305 im Test - 5.0 Bluetooth-Lautsprecher mit Licht

Heute gibt es meinen ersten Test eines Bluetooth-Lautsprechers von Philips

Produkt Test Marshall Stanmore II wide
6
Marshall Stanmore II im Test - Bluetooth-Lautsprecher ohne Akku

Heute gibt es ein weiteres Modell von Marshall im Test. Dieses mal den STANMORE II. Ein Bluetooth-Lautsprecher ohne Akku.

Vom gleichen Hersteller

Produkt Test JBL Flip 5 wide
5
JBL Flip 5 im Test - Kleines Basswunder

Es gibt einen Nachfolger des JBL Flip 4 und den habe ich mir heute einmal genau angeschaut.

Produkt Test JBL Charge 4 wide
4
Der JBL Charge 4 im Test - Mittelgroßer Bluetooth-Lautsprecher mit sehr gutem Klang

Heute habe ich mir den Charge 4, den Nachfolger des JBL Charge 3 angeschaut. Wie immer ausführlich mit Testaufnahmen und Analyse.

Produkt Test JBL XTREME 2 wide
6
JBL XTREME 2 im Test - Bluetooth-Lautsprecher mit kraftvollem Bass

Heute schaue ich mir den Nachfolger des JBL XTREME an, den JBL XTREME 2. Es haben sich bei der Neuen Version einige Details verbesseert und auch der Klang hat sich etwas geändert.  

Merkliste

Noch keine Bluetooth-Lautsprecher um Vergleichen hinzugefügt. Lautsprecher-Liste anzeigen

Artikel

Was ist bei einem Bluetooth-Lautsprecher wichtig? In diesem Artikel erfährst du alles über die Technik und Funktionen und kannst dann entscheiden, was für dich persönlich wichtig ist!

Der Bluetooth-Lautsprecher macht Probleme? Ich habe eine Liste von typischen Problemen und deren Lösungen erstellt.

Wo kann man einen Bluetooh-Lautsprecher eigentlich überall einsetzen? Hier ein paar Beispiele auf die ich bis jetzt noch nicht gekommen bin.

Amazon Bestseller